FC Barcelona | Messi soll Wechsel zu ManCity bevorzugen!

News

News | Der womöglich größte Wechsel aller Zeiten steht bevor: Lionel Messi möchte den FC Barcelona verlassen. Angeblich hat der Argentinier auch ein konkretes Ziel: ManCity.

Messi-Beben bei Barcelona: Reunion mit Guardiola bei ManCity

Wie der brasilianische Journalist Marcelo Bechler berichtet, bevorzugt Lionel Messi (33) bei seinem geplanten Abgang vom FC Barcelona einen Wechsel zu Manchester City. Damit würde es zu einer Wiedervereinigung mit seinem Ex-Trainer Pep Guardiola (49) kommen, welcher den Argentinier bereits von 2008 bis 2012 coachte und mit ihm zusammen zwei Mal die Champions League gewann. Zudem gewann Messi unter Guardiola auch seine ersten drei Ballon d´Or.

Bechler verkündete im Sommer 2017 als einer der ersten Journalisten den Wechsel von Neymar zu PSG. In der vergangenen Woche war der brasilianische Journalist bei der Meldung, dass Messi den FC Barcelona tatsächlich verlassen möchte, wieder ganz vorne dabei. Von daher spricht einiges dafür, dass die Information zutrifft.

Allerdings stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage, ob sich ManCity diese Ausgaben im Hinblick auf das Financial Fairplay leisten kann. Selbst wenn Messi Barcelona ablösefrei verlassen kann, dürfte ein astronomisches Paket in finanzieller Hinsicht für eine Verpflichtung notwendig sein. Die „Citizens“ sind gerade erst zuletzt einer CL-Sperre auf höchst fragwürdige Weise wegen FFP-Verstößen entgangen und stehen damit unter besonderer Beobachtung.

Der italienische Journalist Fabrizio Romano berichtet indes, dass der FC Barcelona weiter davon ausgeht, dass die Klausel in Messis Vertrag auch 2020 im Juni abgelaufen wäre. Sollte dies der Fall sein, dann würde der 33-Jährige abermals auf die Katalanen zugehen und seinen Wechselwunsch äußern. Es sieht zunehmend ernst aus.

Alle Meldungen rund um Lionel Messi und seinen Wunsch, Barcelona zu verlassen im 90PLUS-Ticker

(Photo by David Ramos/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal | Ginter wieder dabei: Die Aufstellungen der frühen Spiele

DFB-Pokal | Ginter wieder dabei: Die Aufstellungen der frühen Spiele

19. Januar 2022

News | Um 18.30 Uhr empfängt Hannover 96 im DFB-Pokal Borussia Mönchengladbach. Im Parallelspiel ist RB Leipzig zuhause gegen Hansa Rostock gefordert.  DFB-Pokal | Ginter wieder mit dabei: So gehen die Teams in die Spiele Borussia Mönchengladbach hat am Wochenende in der Startelf auf Abwehrspieler Matthias Ginter verzichtet. Neuzugang Marvin Friedrich rückte für ihn in […]

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

19. Januar 2022

News | Brenden Aaronson nahm bei RB Salzburg eine starke Entwicklung, weshalb er in den Leipziger Fokus geriet. Nun trudelte auch ein Angebot von Leeds United ein. Leeds bietet 18 Millionen Euro für Aaronson – Salzburg lehnt ab Im vor rund einem Jahr wechselte Brenden Aaronson (21) aus den USA zu RB Salzburg. Seitdem bot er kontinuierlich […]

Gladbach | Hannes Wolf vor Leihe nach Swansea

Gladbach | Hannes Wolf vor Leihe nach Swansea

19. Januar 2022

News | Hannes Wolf hat bei Borussia Mönchengladbach einen schweren Stand. Aufwärts gehen soll es für ihn bei Swansea City. Swansea und Gladbach sind sich bei Hannes Wolf einig Nur eineinhalb Jahre nach seiner Ankunft steht Hannes Wolf (22) bei Borussia Mönchengladbach schon wieder vor dem Abgang. Das seriöse Portal „The Athletic“ vermeldete, dass Swansea City […]


'' + self.location.search