FC Barcelona: “Operation Griezmann” am Laufen?

27. Oktober 2017 | News | BY Marius Merck

Verstärkt sich der FC Barcelona bei einem Titelrivalen? Antoine Griezmann wird erneut mit der “Blaugrana” in Verbindung gebracht.

 

Auswirkungen auf Coutinho?

Wie die “Mundo Deportivo” schreibt, ist Griezmann der erklärte Wunschspieler des FC Barcelona für den Sommer 2018. Bereits vor einigen Wochen berichtete die Zeitung von einem Interesse der Katalanen, der neue Artikel greift diese Story mehr oder weniger auf. Barcelona will den Deal demnach vor der Weltmeisterschaft in nächsten Juni schon unter Dach und Fach bringen.

Laut dem Blatt habe der Franzose bereits eine “positive Rückmeldung” an Barca übermittelt. Die Katalanen würden angeblich ein Gebot in der Höhe von 100 Millionen Euro vorbereiten. Dies wirkt wiederum ein wenig irritierend.

Nachdem Atletico im Sommer die Transfer-Sperre ausgesprochen bekam, verlängerte der Angreifer als eine Art Treuebekenntnis seinen Vertrag vorzeitig bis 2022. Zuvor wurde stets über eine Ausstiegsklausel von 100 Millionen Euro berichtet. Es erscheint unwahrscheinlich, dass diese AK bei der Verlängerung nicht auch angehoben wurde. Daher dürfte der genannte Betrag keinesfalls für einen Wechsel ausreichen.

(Photo by GABRIEL BOUYS/AFP/Getty Images)

Ein Vorteil hat Barca gegenüber den anderen Interessenten: Die Ehefrau des Spielers soll klar einen Verbleib in Spanien bevorzugen. Dies wäre vor allem für Manchester United ein Nackenschlag, der englische Rekordmeister gilt nach wie vor als interessiert.

Hätte der Wechsel auch Auswirkungen auf die Spekulationen um Philippe Coutinho vom FC Liverpool? Erst gestern hatte das Blatt berichtet, dass die Spanier im Winter einen erneuten Anlauf bei dem Brasilianer wagen wollen. Er erscheint aber zumindest aus finanzieller Sicht auf den ersten Blick eher unwahrscheinlich, dass man im Januar Coutinho und dann im Sommer Griezmann verpflichten wird.

Möglicherweise schließt tatsächlich der Vollzug des einen Transfers den anderen aus.

 

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel