Adeyemi: Keine Chance für den FC Bayern?

Der FC Bayern bemüht sich um Karim Adeyemi.
News

News | Karim Adeyemi ist nach seinen starken Leistungen ein Thema beim FC Bayern München. Doch der Spieler selbst würde wohl Borussia Dortmund vorziehen.

Adeyemi tendiert zu Dortmund statt dem FC Bayern

Im Oktober wurde Thomas Solomon, Berater von Karim Adeyemi (19), an der Säbener Straße gesichtet. Doch die daraus entstehenden Schlussfolgerungen, dass der Angreifer von Salzburg zum FC Bayern wechseln würde, scheinen keine Wahrheit zu besitzen.

Wie die Sport Bild  in ihrer heutigen Mittwochsausgabe berichtete, tendiere der Jung-Nationalspieler – auch mit Blick auf Jamal Musiala (18), der als riesiges Talent kaum einen Weg in die Startelf findet, zu Borussia Dortmund. Zudem habe RB Leipzig sein Interesse bereits hinterlegt.

 

Ausschlaggebend für den BVB sei – wie schon bei Spielern wie Jadon Sancho (21) oder Jude Bellingham (18) – die besseren Entwicklungsmöglichkeiten angesichts der höheren Spielzeit. Adeyemi würde sich beim deutschen Rekordmeister mit dem wiedererstarkten Leroy Sané (25) oder Serge Gnabry (26), dessen 2023 auslaufender Vertrag verlängert werden soll, duellieren müssen.

Mehr Informationen zur Bundesliga

Anders schaut die Lage bei Kingsley Coman (25) aus. Die Gespräche über einen neuen Kontrakt seien weiterhin auf Eis gelegt. Ein Abschied im kommenden Sommer sei allerdings trotzdem kein Thema, sodass eine weitere Planstelle auf Außen besetzt bleibt.

Hoffnungen kann sich der FC Bayern dafür auf Antonio Rüdiger (28) machen. Der Innenverteidiger empfand das Angebot des FC Chelsea zur Vertragsverlängerung „als Schlag ins Gesicht“. Die offerierten 8,5 Millionen Euro brutto seien weit entfernt von en geforderten zwölf Millionen, die die München problemlos bezahlen könnte. Allerdings wolle Rüdiger am liebsten bei den Blues bleiben.

(Photo by Martin Rose/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Alle Kommentare


  • Heinrich Malzer sagt:

    Ich finde all diese Gehaltsforderungen obszön, unethisch, krank……, diese Spieler mit wahrscheinlich unterdurchschnittlichen IQ geringer Empathie wollen in einem Jahr 2 oder 3 mal soviel verdienen wie ein Normalverdiener in seinem ganzen Leben, der ihm dann vielleicht noch im fortgeschrittenen Alter den Hinter auswischen muss


Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bundesliga | „Fahren voller Vorfreude nach Dortmund – Die Stimmen zu Bayerns Sieg gegen Bielefeld

Bundesliga | „Fahren voller Vorfreude nach Dortmund – Die Stimmen zu Bayerns Sieg gegen Bielefeld

27. November 2021

News | 1:0 gewann der FC Bayern das Topspiel des 13. Bundesliga-Spieltags gegen Arminia Bielefeld. Nach der Partie sprachen die Verantwortlichen bei Sky. COVID, Katar und knappe Siege – FC Bayern vor dem Gipfel an allen Enden gefordert Dass die Glut an der Säbener Straße immer ein bisschen lodert, ist der Allgemeinzustand. Dieser Tage scheint […]

Spektakuläre Tore! Kiel bezwingt Werder Bremen

Spektakuläre Tore! Kiel bezwingt Werder Bremen

27. November 2021

News | Am Samstagabend stand in der 2. Bundesliga das Nordduell zwischen Holstein Kiel und Werder Bremen an, das eine Menge Unterhaltung bot und mit 2:1 an den KSV ging. Mees-Fallrückzieher belohnt überlegendes Kiel Der KSV und SVW befinden sich nach 14 Spieltagen jeweils ein ganzes Stück hinter den eigenen Ambitionen. Den aktiveren Start im direkten Aufeinandertreffen legten […]

KSC | Sihlaroglu steigt zum jüngsten Spieler der Zweitliga-Geschichte auf

KSC | Sihlaroglu steigt zum jüngsten Spieler der Zweitliga-Geschichte auf

27. November 2021

News | Der Karlsruher SC fegte am Samstagmittag Hannover 96 vom Platz. Kurz vor Schluss stelle er sogar eine Bestmarke auf, indem er Efe-Kaan Sihlaroglu zum Debüt verhalf. 16 Jahre, 4 Monate, 19 Tage: KSC-Talent Sihlaroglu wird jüngster Spieler der Zweitliga-Geschichte Der Karlsruher SC erlebte einen rundum gelungen Spieltag. Nach vier Spielen Sieglosigkeit ließ er Hannover 96 keine […]


'' + self.location.search