FC Bayern – Pavard öffnet Tür für Abgang

Benjamin Pavard
News

News: Benjamin Pavard agierte mehrere Spielzeiten als Stammspieler auf der Rechtsverteidiger-Position. In der laufenden Saison haben sich die Machtverhältnisse verändert.

Pavard und Bayern – Es bröselt

2019 investierte der FC Bayern 35 Millionen Euro für die Verpflichtung von Benjamin Pavard (26). Zusammen mit dem deutschen Rekordmeister gewann der Franzose das legendäre Sextuple und agiert seither als Stammspieler auf seiner eigentlich ungeliebten Position des Rechtsverteidigers.

Während die Fans des FC Bayern ein Pendant zu Alphonso Davies sehen wollen, tat die Asymmetrie dem Spiel gar nicht schlecht. Vor der Saison kam jedoch Noussair Mazraoui aus Amsterdam und besitzt im aktuellen Leistungsvergleich die Nase gegenüber seinen Konkurrenten vor. Der Marokkaner ist schnell und spielt auf einem sehr hohen technischen Niveau. Pavard nimmt das zur Kenntnis und heizt in einem Interview mit der „L´Équipe“ seine Vorstellungen über einen möglichen Abgang an.

„Vielleicht ist jetzt die Zeit. Warum nicht mal vielleicht ein neues Land entdecken? Das sportliche Projekt muss aber passen.“

Bei einem Vertrag bis 2024 ist ein Abgang im nächsten Sommer gar nicht mal unwahrscheinlich. Bereits zur letzten Transferperiode gab es Gerüchte über einen bevorstehenden Abschied. „Es gibt keine konkreten Gespräche über eine Vertragsverlängerung. Ich habe zwar einen unheimlichen Respekt gegenüber dem FC Bayern, aber einem neuen Projekt bin ich nicht abgeneigt.“

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Maja Hitij/Getty Images)

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Konsequenzen? Hass-Plakate gegen Eberl im Spielbericht vermerkt

Konsequenzen? Hass-Plakate gegen Eberl im Spielbericht vermerkt

6. Februar 2023

News | Dem 1. FC Köln drohen aufgrund von Hassplakaten gegen Max Eberl, die im Spiel gegen RB Leipzig gezeigt wurden, offenbar Konsequenzen.  Konsequenzen wegen Hass-Plakaten gegen Eberl möglich Die Hass-Plakate gegen RB Leipzigs Sportdirektor Max Eberl während des Auswärtsspiels gegen den 1. FC Köln (0:0) werden wohl Folgen haben. Schiedsrichter Martin Petersen sagte der […]

Interview-Wirbel: Neuer-Abschied vom FC Bayern kein Thema

Interview-Wirbel: Neuer-Abschied vom FC Bayern kein Thema

6. Februar 2023

News | Manuel Neuer steht beim FC Bayern aktuell massiv in der Kritik. Der Torhüter denkt nach seinem umstrittenen Interview aber nicht an einen Abschied vom Rekordmeister.  Abschied oder Karriereende kein Thema für Neuer Kapitän Manuel Neuer (36) denkt auch nach dem riesigen Wirbel um seine vereinskritischen Interviews nicht an einen vorzeitigen Abschied von Bayern […]

TSG Hoffenheim: Matarazzo als Breitenreiter-Nachfolger im Gespräch

TSG Hoffenheim: Matarazzo als Breitenreiter-Nachfolger im Gespräch

6. Februar 2023

News | Andre Breitenreiter wird voraussichtlich in Kürze bei der TSG 1899 Hoffenheim von seinem Amt als Cheftrainer entbunden. Pellegrino Matarazzo gilt als Kandidat für die Nachfolge.  Matarazzo als Breitenreiter-Nachfolger im Gespräch Der frühere Stuttgarter Aufstiegstrainer Pellegrino Matarazzo soll womöglich den Absturz der TSG Hoffenheim in die 2. Liga verhindern. Der 45-Jährige ist Medienberichten zufolge […]