FC Bayern | Trainersuche geht in die nächste Runde

News

Ein klares Statement des FC Bayern oder von Jupp Heynckes steht noch aus, doch dem Vernehmen nach wird der 72-jährige Trainer nach der Saison aufhören. Die Suche nach einem Nachfolger beginnt bei null, denn Thomas Tuchel erteilte dem Rekordmeister nun eine Absage.

 

Absage

Lange versuchten Uli Hoeneß und Co., Jupp Heynckes von einem Verbleib beim FC Bayern München zu überzeugen. Dieser blieb laut Kicker allerdings konsequent und hört wie geplant nach der Saison auf. „Seit kurzem“, so das Sportmagazin, laufe daher die Suche nach einem Nachfolger. Am Freitag wurde mit dem medienweiten Favoriten auf den Posten, Thomas Tuchel, endlich der erste Verhandlungsschritt getan – offenbar zu spät.

Obwohl die Münchner seit Oktober, als Tuchel bereits ein Kandidat für die Ancelotti-Nachfolge war, den Kontakt zum ehemaligen Trainer des BVB aufrechterhielten und dieser noch kürzlich den Eindruck vermittelt habe, sehr gerne das Erbe von Jupp Heynckes antreten zu wollen, folgte am Freitag die endgültige Absage. Tuchel habe eigenen Aussagen zufolge bereits einen Vertrag bei einem anderen Verein unterzeichnet.

Den 44-jährigen Übungsleiter zieht es scheinbar nach London oder Paris und die Münchner gehen bei der Suche nach einem neuen Trainer nun in die nächste Runde.

(Photo by Friedemann Vogel/Bongarts/Getty Images)

 

Trainersuche

Konkrete Hinweise auf einen internen Favoriten an der Säbener Straße gibt es bislang noch nicht. Laut Kicker wurden einige Kandidaten bereits kontaktiert, doch weder Ralph Hasenhüttl (Leipzig; traut sich die Stelle noch nicht zu), Mauricio Pochettino (Tottenham; Vertrag bis 2021) noch Jürgen Klopp (Liverpool; nur „ganz schwer“ aus seinem Vertrag bis 2022 zu lösen) dürften derzeit realistische Optionen zu sein.

Da auch Julian Nagelsmann (TSG Hoffenheim) vorerst kein Kandidat mehr sei und Lucien Favre vom OGC Nizza nicht zur Debatte stehe, beginnt die Trainersuche beim FC Bayern scheinbar bei null.

Über den Erfolgsgaranten des SC Freiburg, Christian Streich, wurde jedenfalls nachgedacht und Niko Kovac habe durch seine überzeugende Arbeit bei Eintracht Frankfurt zumindest auf sich aufmerksam gemacht.

 

http://ec2-35-159-50-186.eu-central-1.compute.amazonaws.com/der-fehlende-plan-des-fc-bayern-in-der-trainerfrage/

 

 

 

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal | Modeste bringt Köln den Sieg in Stuttgart, Drama in Regensburg

DFB-Pokal | Modeste bringt Köln den Sieg in Stuttgart, Drama in Regensburg

27. Oktober 2021

News | Den vierten Teil der 2. DFB-Pokal-Runde absolvierten einige namhafte Vereine. Der 1. FC Köln setzte sich beim VfB Stuttgart durch. Hansa Rostock verspielte einen Zwei-Tore-Vorsprung in Regensburg, gewann aber nach spektakulärem Spielverlauf. DFB-Pokal: Rostock legt früh vor, Hannover geht in Front Drei Partien standen neben dem denkwürdigen Topspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern auf dem Programm. […]

Fürth | Azzouzi stärkt Leitl: „Bei uns liegt es nullkommanull am Trainer“

Fürth | Azzouzi stärkt Leitl: „Bei uns liegt es nullkommanull am Trainer“

27. Oktober 2021

News | Die SpVgg Greuther Fürth legte einen kapitalen Fehlstart hin. Dennoch steht Trainer Stefan Leitl nicht auf der Kippe, wie Geschäftsführer Sport Rachid Azzouzi klarstellte. Fürth-Sportchef Azzouzi über Negativserie: „Brauchen jetzt noch nicht vom Abstieg sprechen“ Die SpVgg Greuther Fürth bot beim Gastspiel in Leipzig die wohl stärkste Halbzeit der laufenden Saison. Am Ende führte […]

HSV | Investor Kühne distanziert sich: „Habe mich innerlich verabschiedet“

HSV | Investor Kühne distanziert sich: „Habe mich innerlich verabschiedet“

27. Oktober 2021

News | Die Beziehung zwischen dem HSV und Klaus-Michael Kühne stand in den letzten Jahren unter keinem guten Stern. An eine Besserung glaubt der Milliardär nicht mehr. Kühne über den HSV: „Es macht keinen Spaß mehr“ Der Hamburger SV enttäuschte seine Fans in den vergangenen Jahren auf ganzer Linie. Eine unglückliche Rolle spielte dabei auch Klaus-Michael Kühne […]


'' + self.location.search