FC Bayern verabschiedet Klose und Gerland

Bundesliga

News | Fußball-Bundesligist FC Bayern München hat die Abgänge der Trainer Hermann Gerland und Miroslav Klose bestätigt. 

Gerland und Klose verlassen FC Bayern

Mit Hermann Gerland (66) und Miroslav Klose (42) werden „zwei Persönlichkeiten, die sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten große Verdienste um den deutschen Rekordmeister erworben haben“, den FC Bayern München nach der Saison verlassen. Mit diesen Worten gab der Klub die Abgänge am Dienstag bekannt.

 

Der langjährige Co-Trainer Gerland teilte dem Klub demnach mit, dass er seine Tätigkeit ein Jahr vor Vertragsschluss beenden möchte. „Ich habe 1990 beim FC Bayern angefangen und mit einer Unterbrechung 25 Jahre lang immer alles für den Verein gegeben. In dieser Zeit haben wir großartige Momente und Erfolge erlebt, und ich durfte mit den besten Trainern der Welt zusammenarbeiten. Jupp Heynckes, Louis van Gaal, Pep Guardiola, Carlo Ancelotti, Hansi Flick – mehr geht nicht. Jetzt bin ich auf den Verein zugegangen, und gemeinsam kamen wir zu der Überzeugung, meinen Vertrag aufzulösen. Ich werde dem FC Bayern und seinen großartigen Fans immer verbunden bleiben und wünsche dem gesamten Verein nur das Allerbeste für die Zukunft“, wird der 66-Jährige auf der Vereinshomepage zitiert.

Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge sprach in den höchsten Tönen vor Gerland. „Man kann gar nicht hoch genug bewerten, was Hermann Gerland für den FC Bayern geleistet hat. Er hat als Co-Trainer acht Mal die Deutsche Meisterschaft geholt, fünf Mal den DFB-Pokal, zwei Mal die Champions League, zwei Mal die Klub-WM und zwei Mal den europäischen Supercup. Zudem hat er unsere Amateure erfolgreich trainiert und die sportliche Leitung am Campus innegehabt. Last but not least hat er von Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm über Thomas Müller bis hin zu David Alaba viele Spieler ausgebildet, die beim FC Bayern Geschichte geschrieben haben. Sein unbestreitbares Auge für Talente, seine geradlinige Persönlichkeit und sein besonderer Humor werden dem FC Bayern ebenso fehlen wie seine hohe fachliche und soziale Kompetenz. Die Türen beim FC Bayern werden für den ,Tiger‘ immer offen stehen, er wird immer ein Teil der Bayern-Familie bleiben.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

 

Klose will nächsten Schritt als Trainer gehen

Miroslav Kloses Vertrag läuft am Saisonende aus. Der ehemalige Stürmer war seit Beginn der aktuellen Spielzeit Teil des Trainerteams des FC Bayern. Der 42-Jährige möchte nach seiner erfolgreich absolvierten Ausbildung zum Fußballlehrer den nächsten Schritt in seiner Trainerkarriere gehen. Zuletzt wurde Klose mit einem Engagement bei Fortuna Düsseldorf in Verbindung gebracht.

„Ich hatte eine großartige Zeit mit dieser unfassbar genialen Mannschaft und es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht, in diesem Trainerteam gearbeitet zu haben“, sagte Klose. „Wir respektieren die Entscheidung von Miroslav Klose und wünschen ihm viel Glück und vor allem viel Erfolg für seine weitere Karriere. Miro hatte vier erfolgreiche Jahre als Spieler beim FC Bayern. Im Jahr 2018 kehrte er als Trainer an den FC Bayern Campus zurück. An der Seite von Hansi Flick konnte er in dieser Saison nun auch Erfahrungen im Trainerstab der Profis sammeln und hat insbesondere als Stürmertrainer einen nicht zu unterschätzenden Anteil an Robert Lewandowskis Rekordsaison. Wir haben Miro als Teamplayer erlebt, der seine Erfahrungen weitergegeben hat und gleichzeitig stets bereit war, zu lernen und sich in seiner neuen Rolle weiterzuentwickeln“, fügte Rummenigge an.

Photo: Imago

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC | Björkan wird der erste Winter-Neuzugang

Hertha BSC | Björkan wird der erste Winter-Neuzugang

1. Dezember 2021

News | Hertha BSC wird zu Beginn des kommenden Jahres seinen Kader verstärken. Als Linksverteidiger wird Frederik André Björkan zur Mannschaft stoßen. Hertha BSC: Björkan hat den Medizincheck schon absolviert Bei Hertha BSC kehrt weiterhin keine Ruhe ein. Am Montag trennte sich der Klub von Trainer Pál Dárdai (45) und ersetzte ihn durch Tayfun Korkut (47). […]

Zur Verbesserung des VAR: Völler denkt an Einsatz von Ex-Profis

Zur Verbesserung des VAR: Völler denkt an Einsatz von Ex-Profis

1. Dezember 2021

News | Der VAR scheint weiterhin nicht ausgereift zu sein, weshalb sich die Kritik zuletzt wieder mehrte. Rudi Völler sprach sich nun für die Unterstützung durch Ex-Spieler aus. Völler über VAR: „Ein Ex-Profi mit Erfahrung kann in vielen Situationen eine Hilfe sein“ Spätestens seit dem durchaus lachhaften Strafstoß für Werder Bremen im Spiel gegen Schalke 04 […]

Die Bundesliga vor Geisterspielen: Die richtige falsche Entscheidung

Die Bundesliga vor Geisterspielen: Die richtige falsche Entscheidung

1. Dezember 2021

Spotlight | Bis zum Jahresende wird man in der Bundesliga wohl wieder Geisterspiele sehen. Unser Redakteur Julius Eid hat ein ungewohntes Problem mit der Entscheidung: Er weiß nicht, was er davon halten soll. Geisterspiele: Ja oder Nein? Geisterspiele. Das soll eine der Konsequenzen sein, die jetzt aus der angespannten, pandemischen Lage in unserem Land resultiert. […]


'' + self.location.search