Hannover 96 sucht Innenverteidiger – Kempf eine Nummer zu groß?

14. November 2017 | News | BY Chris McCarthy

Nach der Verletzung von Felipe ist Hannover 96 auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger. Marc-Oliver Kempf würde perfekt in das Anforderungsprofil passen, weckt aber schon jetzt Begehrlichkeiten bei den “Großen” der Liga…

 

Kempf begehert

Wann Felipe (30) Hannover 96 wieder zur Verfügung steht, ist nach einem  Sehnenriss weiterhin unbekannt. Aus diesem Grund gebe es auf der Innenverteidiger-Position “Handlungsbedarf”, wie Trainer André Breitenreiter gegenüber der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung bestätigte.

Ein Kandidat, der aufgrund seines großen Potentials, des auslaufenden Vertrags und seines Alters perfekt ins Anforderungsprofil passen würde, ist Marc-Oliver Kempf (22) vom SC Freiburg. An dem Abwehrspieler, der bekanntlich im Sommer ablösefrei wechseln möchte, sind nach Informationen von Sportbuzzer jedoch schon jetzt deutlich größere Bundesliga-Kaliber sowie Benfica Lissabon interessiert.

(Photo ROBERT MICHAEL/AFP/Getty Images)

Deutlich realistischer wäre dagegen eine Verpflichtung von Dario Maresic (18; Sturm Graz). Wie das Sportportal erfahren haben möchte, wurde der junge Defensiv-Allrounder bereits von 96-Manager Horst Heldt und dem Sportlichen Leiter Gerhard Zuber beobachtet. Ob der talentierte Österreicher, dessen Vertrag im Sommer 2018 ausläuft, allerdings schon jetzt eine zuverlässige Alternative darstellen würde, ist fraglich.

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.


Ähnliche Artikel