Eberl-Nachfolger in Mönchengladbach? Hecking dementiert

29. Januar 2022 | Bundesliga | BY Michael Bojkov

News | Nachdem Max Eberl überraschend seinen Rücktritt als Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach verkündet hatte, kursierten Gerüchte, wonach Dieter Hecking an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren soll. Dem wurde jetzt allerdings ein Riegel vorgeschoben.

Hecking: „Es gibt und gab keine Gespräche“

Nachdem Max Eberl (48) am Freitag offiziell als Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach zurückgetreten war, ging die Gerüchteküche los. Als heißer Nachfolger wurde Dieter Hecking (57) gehandelt, der zwischen 2016 und 2019 bereits als Trainer bei den Fohlen aktiv war.

Aktuelle News und Storys rund um die Bundesliga

Dieses Gerücht wurde nun jedoch dementiert.“Es gibt und gab keine Gespräche mit Borussia Mönchengladbach über die Nachfolge von Max“, wird der 57-Jährige in einer vereinseigenen Mitteilung des 1. FC Nürnberg zitiert, wo er seit Sommer 2020 als Sportdirektor unter Vertrag steht. Dieses Arbeitsverhältnis sei für ihn „bindend“. Beim Club befinde man sich „auf einem sehr guten Weg.“ Zudem habe man „zusammen mit einem tollen Team noch viel Arbeit“ vor sich.

Photo by Getty Images

Michael Bojkov

Lahm & Schweinsteiger haben ihn einst zum Fußball überredet – mit schwerwiegenden Folgen: Von Newcastle über Frankfurt bis Cádiz saugt Micha mittlerweile alles auf, was der europäische Vereinsfußball hergibt. Seit 2021 bei 90PLUS und vorwiegend in Spanien unterwegs.


Ähnliche Artikel