Satte Ablöse für Werder im Raum: Ducksch schon im Winter nach England?

22. November 2023 | Premier League | BY Antonio Riether

Marvin Ducksch (29) ist momentan der effektivste deutsche Stürmer. Nach seinem Debüt für die Nationalmannschaft gibt es nun offenbar auch Interesse aus der Premier League. Sein klammer Klub Werder Bremen könnte sich möglicherweise schon bald über die nächste hohe Einnahme freuen. 

Marvin Ducksch nach England? Ablöse könnte viel Geld in Werder-Kassen spülen

Bei den beiden jüngsten Länderspiel-Niederlagen der deutschen Nationalmannschaft gab es nur wenige Gewinner. Einer von ihnen war Marvin Ducksch, der für das DFB-Team gegen die Türkei debütierte und auch bei der Niederlage in Österreich eingewechselt wurde. Der 29-jährige Mittelstürmer ist in der laufenden Spielzeit mit neun Torbeteiligungen (Fünf Treffer, vier Vorlagen) in 11 Bundesliga-Einsätzen der effektivste deutsche Angreifer. Das bleibt auch im Ausland nicht unbemerkt.

Mehr News und Storys rund um die Bundesliga

Denn wie Sport Bild erfahren haben will, soll der gebürtige Dortmunder Begehrlichkeiten bei einem Klub aus der Premier League wecken. Dem Bericht zufolge soll Nottingham Forest derzeit nach einem neuen Angreifer suchen. Toptorjäger des aktuellen Tabellenvierzehnten ist der Ex-Union-Stürmer Taiwo Awoniyi, der bislang viermal treffen konnte, die Milan-Leihgabe Divock Origi enttäuschte bislang und blieb in allen fünf Liga-Einsätzen torlos. Ducksch könnte den Angriff der „Reds“ durchaus beleben – dem Bericht zufolge steht sogar ein Transfer im bevorstehenden Winter im Raum.



Für den SV Werder wäre ein Transfer aus sportlicher Sicht zwar schmerzlich, angesichts der finanziellen Lage hätte ein Abschied des Toptorjägers jedoch auch eine positive Seite. Wie der Bundesligist am Wochenende bei der Mitgliederversammlung verkündete, wurde das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Minus von 3,8 Millionen Euro beendet. Schon im Sommer hatte man Nationalstürmer Niclas Füllkrug für 15 Millionen Euro nach Dortmund ziehen lassen. Nun könnte mit Ducksch, der in seinem bis 2026 gültigen Vertrag keine Ausstiegsklausel stehen hat, eine ähnlich hohe Ablöse generiert werden. Aus wirtschaftlicher Sicht würde ein Transfer im Winter zwar Sinn ergeben, mit Rafael Borré hätte Werder jedoch lediglich einen echten Angreifer mit Bundesliga-Format im Kader übrig und müsste sich in den kommenden Wochen um Ersatz kümmern.

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)