IFAB erlaubt fünf Wechsel bis Sommer 2021: Ligen dürfen selbst entscheiden

15. Juli 2020 | Nationalelf | BY Manuel Behlert

News | Im Zuge der Corona-Pandemie und des enorm eng getakteten Spielplans wurden fünf Auswechslungen pro Spiel erlaubt. Die Entscheidung, ob diese Regelungen auch durchgeführt wird, hatte jede Liga selbst zu treffen.

Auch in der kommenden Saison sind fünf Wechsel möglich

Für die Klubs bedeutete die Möglichkeit, zwei Wechsel mehr durchzuführen, eine Entlastung. Gleichzeitig wurde Kritik an dem System laut, Klubs mit einem breiteren Kader, der qualitativ hochwertig ist, würden bevorzugt.

Nun hat das IFAB entschieden, dass diese Regelung weiterhin bestehen bleibt – und zwar bis zum Ende der kommenden Saison, die je nach Wettbewerb bereits im August startet. „Der spätere Beginn der Spielzeit 2020/21 sowie der Zeitdruck, diese Spielzeit aufgrund anstehender großer internationaler Wettbewerbe rechtzeitig zu beenden, führen bei vielen Wettbewerben zu einem dicht gedrängten Kalender“, ist als Begründung in der Pressemitteilung der FIFA zu lesen.

Allerdings ist die Regel weiterhin nicht verbindlich. Die Ligen dürfen selbst entscheiden, ob sie erlauben, dass pro Spiel fünf Wechsel je Team durchgeführt werden können. Die neue Regel beinhaltet auch die Europameisterschaft 2021, die Copa America sowie das olympische Fußballturnier.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by GLYN KIRK/POOL/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel