Inter | Danilo? Dzeko? Trainerfrage hat Auswirkung auf Transfers

9. Mai 2019 | News | BY Manuel Behlert

News | Inter Mailand steht vor einem wichtigen Sommer, denn der Klub will den Kader verstärken um sich weiterhin im Bereich der Champions League zu etablieren. Viele Namen werden mit Inter in Verbindung gebracht, darunter Danilo, Romelu Lukaku, Ilkay Gündogan oder Edin Dzeko. Die Transferpläne müssen auch nach dem Trainer ausgerichtet werden.

Verstärkungen in allen Mannschaftsteilen

Doch die Trainerfrage ist noch nicht final geklärt. Gegen einen Wechsel auf dieser Position spricht die Tatsache, dass eine Entlassung von Luciano Spalletti mit einer hohen Abfindung verbunden wäre. Überdies fordert Antonio Conte, der ein ganz heißer Kandidat ist, ein hohes Gehalt. Allerdings sind die Gerüchte derart hartnäckig, dass man davon ausgehen muss, dass etwas an diesem Thema dran ist.

Der Unterschied zwischen beiden Trainern beginnt jedenfalls schon bei der Formation. Während Spalletti derzeit mit einer Viererkette spielt bevorzugt Conte eine Dreierkette, vor der ein flexibles Mittelfeld spielt. Das bedeutet für einige Spieler, vor allem aber für die Außenverteidiger, völlig unterschiedliche Aufgaben. Laut der italienischen „Gazzetta dello Sport“ führt die Suche nach Verstärkungen bei Inter – neben Diego Godin – vor allem auch zu Danilo. Der Außenverteidiger spielt bei Manchester City und könnte in beiden Systemen gut funktionieren.

Auch Ilkay Gündogan steht weiter auf der Liste von Inter. Vor Ende der Saison wird es aber wohl keine Gespräche mit Manchester City geben. Auch Roma-Stürmer Edin Dzeko ist ein Kandidat bei Inter, der vor allem bei einem Abgang von Mauro Icardi interessant werden dürfte. Neben Dzeko steht auch Romelu Lukaku in Fokus von Inter, ist aber finanziell eine ganz andere Hausnummer. Auch Pablo Sarabia gehört zu den ganz heißen Kandidaten auf einen Inter-Wechsel. Für ihn sprechen im Vergleich zu anderen Kandidaten wie Bergwijn oder Carrasco vor allem die finanziellen Argumente, denn seine Ausstiegsklausel liegt bei 18 Millionen Euro.

(Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel