Kaiserslautern fehlt zweistellige Millionensumme zur Lizenz

27. Februar 2020 | News | BY Manuel Behlert

News | Der 1. FC Kaiserslautern kommt dieser Tage nicht zur Ruhe. Nach dem Wirbel rund um die Trennung von Gerry Ehrmann gibt es nun neue Zahlen zu den Lizenzprobleme, die dem FCK drohen.

Kaiserslautern: 11 Mio. € fehlen für die Lizenz!

Dass der Klub finanziell nicht auf Rosen gebettet ist, war klar. Doch das Ausmaß der Probleme ist immens. “Nach aktuellem Stand sind es ungefähr elf Millionen Euro, die wir an Liquidität bis zum 30. Juni 2021 benötigen und beim DFB nachweisen müssen”, wird Geschäftsführer Voigt vom “Kicker” zitiert.

Da schon am 2. März die entsprechenden Lizenzunterlagen vorgelegt werden müssen, dürfte der FCK die Lizenz nur unter Auflagen erhalten. Bis Mai hätte der Klub dann Zeit, die entsprechenden Mittel zu generieren. Alleine im letzten Jahr lag der Verlust bei 5,5 Millionen Euro, die nötigen Mittel bereitzustellen wird eine Herkulesaufgabe für die Verantwortlichen.

“Wir stehen in laufenden Gesprächen, auch mit den regionalen Investoren. Ich bin guter Dinge, dass wir zu unseren Zielen kommen und die Lizenz erhalten werden”, so Voigt weiterhin.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Alexander Scheuber/Getty Images for DFB)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel