Klopp schließt Coutinho-Verkauf aus

11. Mai 2017 | News | BY Marius Merck

Zu Beginn der Woche wurde berichtet, dass sich Liverpool-Ass Philippe Coutinho für einen Wechsel zum FC Barcelona entschieden haben soll. Jürgen Klopp schiebt dem Werben der Katalanen nun einen Riegel vor.

 

“475 Millionen Euro Ausstiegsklausel”

Der Coach der “Reds” zeigt sich vom Werben des spanischen Meisters unbeeindruckt. Laut der “Sport” soll Barca bereits sein rund 90 Millionen Euro an Ablöse für den Brasilianer zu zahlen. Darauf ging der Übungsleiter des ehemaligen englischen Rekordmeisters bei der heutigen Pressekonferenz an:

“Es gibt überhaupt keine Pläne ihn zu verkaufen. Unsere Besitzer haben gesagt, dass wir keinen Spieler abgeben müssen, wenn wir dies nicht unser Wunsch ist. Das bedeutet, dass wir andere Spieler dazu verpflichten können und uns in eine hervorragende Situation bringt. Wir haben einen ausgewogenen Kader mit einem guten Fundament. Viel eher wollen wir frische Blut in die Truppe bringen. Daher bin ich total entspannt hinsichtlich dieser Thematik.”

Coutinho hatte bei den vereinsinternen “Player of the year awards” verkündet, dass große Spieler, neben “Titeln”, auch an anderen Kriterien, wie zum Beispiel “Loyalität”, gemessen werden und er daher beabsichtige “als Vereinslegende” in die ruhmreiche Geschichte des LFC einzugehen. Damit scheint ein Wechsel nach Katalonien in kommendem Sommer vom Tisch.

Klopp schloss das Thema in der seiner typischen Art, als er die anwesenden Journalisten fragte, wann Coutinho “das letzte Mal verlängert” habe (Januar 2017) – und ergänzte mit einem breiten Lächeln: “Mit einer 475 Millionen-Ausstiegsklausel.”

(Photo by DOUGLAS MAGNO/AFP/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel