Köln: Horst Heldt soll Schmadtke-Nachfolger werden!

23. November 2017 | News | BY Manuel Behlert

Die Suche nach einem Sportchef beim 1. FC Köln geht nach der Trennung von Jörg Schmadtke weiter. Bisher gab es wenig Gerüchte, die durch die Medien geisterten, soeben haben aber sowohl die “Bild” als auch der “Kicker” gemeldet, dass Hannover-Sportdirektor Horst Heldt auf der Liste des Effzeh stehen soll!

Und damit noch nicht genug: Die Kölner haben dem 47-jährigen bereits eine lukrative Offerte unterbreitet, von der Heldt Martin Kind bereits unterrichtet hat.

(Photo by Selim Sudheimer/Bongarts/Getty Images)

Gute Arbeit in Hannover

Der “Kicker” meldet sogar, dass Heldt gewillt ist, diese Anfrage auch anzunehmen. Horst Heldt leistete in Hannover zuletzt gute Arbeit, ihm gelangen clevere Transfers wie Schwegler, Bebou oder Jonathas. Zudem begann Heldt seine Karriere beim “Effzeh”, absolvierte 130 Bundesligaspiele für den Klub. Die Identifikation mit den Kölnern ist also da, zudem gab es zuletzt immer wieder Meldungen über atmosphärische Störungen zwischen Heldt, Kind und dem von ihm installierten Berater Andermatt, der sich laut Heldt zu sehr einmischte. Das müsste er in Köln nicht befürchten.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel