FC Bayern: Lucas Hernandez muss nicht in das Gefängnis – unter Auflagen!

Hernandez Bayern
Bundesliga

News | In den letzten Tagen und Wochen gab es Aufregung um Lucas Hernandez, Verteidiger des FC Bayern. Dem Franzosen drohte in Spanien eine Gefängnisstrafe über sechs Monate. 

Hernandez muss nicht in das Gefängnis

Lucas Hernandez (25) bestimmte zuletzt die Schlagzeilen. Seit einigen Tagen hat der 25-Jährige ein Schreiben in der Hand, das ihn dazu anhält, bis zum 28. Oktober in eine spanische Justizvollzugsanstalt einzurücken und dort ein halbes Jahr zu bleiben. Der Beschluss wurde in Folge einer handgreiflichen Auseinandersetzung auf offener Straße zwischen Hernandez und seiner damaligen Freundin, mit der er mittlerweile verheiratet ist, verhängt.

Nachdem sich die beiden versöhnt hatten, verstieß der Franzose gegen das noch gültige Verbot, beide fuhren gemeinsam in den Urlaub. Ein erster Berufungsantrag war zuvor abgelehnt worden; ein zweiter Antrag wurde zuletzt noch nicht bearbeitet. Das hat sich mittlerweile geändert, wie die spanische Marca berichtet. 

Demnach muss der Verteidiger des FC Bayern nicht in das Gefängnis. Die Sektion 26 des Madrider Landgerichts hat dem Einspruch des Franzosen gegen den Haftbefehl stattgegeben und die Vollstreckung der gegen den verurteilten Spieler verhängten sechsmonatigen Haftstrafe ausgesetzt. Zuletzt bestand durchaus die Gefahr, dass die Haftstrafe angetreten werden muss.

Weitere News und Berichte rund um den deutschen Fußball 

Dem Bericht zufolge gibt es eine vierjährige Aussetzungsfrist und die Aussetzung ist an die Bedingung geknüpft, dass Hernandez in diesem Zeitraum keine Straftat begeht. Zudem gibt es eine Geldbuße von 240 Tagessätzen á 400 Euro. Jeder Verstoß kann sofort zum Widerruf und zur Vollstreckung der Strafe führen. 

(Photo by Sebastian Widmann/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Bayern: Gespräche wegen Mane nach dem Finale der Champions League

FC Bayern: Gespräche wegen Mane nach dem Finale der Champions League

25. Mai 2022

News | Der FC Bayern München hat Interesse an Sadio Mane vom FC Liverpool. Der Vertrag des Senegalesen endet im Sommer 2023, aktuell gibt es noch keine konkreten Gespräche über eine Verlängerung.  Bayern hat Chancen auf Mane Ist der FC Bayern für Sadio Mane (30) eine ernsthafte Option? Derzeit scheint das der Fall zu sein. […]

Werder Bremen tritt „Common Goal“ bei

Werder Bremen tritt „Common Goal“ bei

25. Mai 2022

News | Werder Bremen tritt als erster deutscher Profi-Verein der Bewegung „Common Goal“ bei. Dies gab der Klub am Mittwoch bekannt. Werder Bremen ist Teil von „Common Goal“ Werder Bremen hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass der Verein sich der Bewegung „Common Goal“ anschließen wird. Die Mitgliedschaft bei der Bewegung geht mit dem Versprechen einher, […]

Hertha BSC | Gegenbauer erhebt Vorwürfe gegen Windhorst: „Verein angezündet“

Hertha BSC | Gegenbauer erhebt Vorwürfe gegen Windhorst: „Verein angezündet“

25. Mai 2022

News | Nach seinem Rücktritt vom Amt des Präsidenten von Hertha BSC hat Werner Gegenbauer schwere Vorwürfe gegen Investor Lars Windhorste erhoben. Der 45-Jährige habe „mitten im Abstiegskampf den Verein angezündet“.  Hertha BSC: Gegenbauer erhebt nach Rücktritt Vorwürfe gegenüber Investor Windhorst Wie transfermarkt.de berichtet und sich dabei auf Interviews von Werner Gegenbauer (71) mit dem […]


'' + self.location.search