Martial bekennt sich zu United: „Möchte lange bleiben“

News

Anthony Martial kämpft nach seiner starken Debüt-Saison in der aktuellen Runde um Einsatzzeiten. Aufgrund dessen wurde in den letzten Wochen und Monaten über seine Zukunft bei Manchester United spekuliert. Nun hat sich der 21-Jährige zu seinem Klub bekannt.

 

„Ich liebe Manchester!“

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Gegenüber „Sky Sports News“ (UK) äußerte sich Martial zu den Gerüchten: „Ich liebe Manchester, ich liebe den Klub und ich liebe die Fans. Unsere Anhänger geben mir viel Freude und ich freue mich über ihre Unterstützung.“ Über seine Reservisten-Rolle in den letzten Monaten soll der französische Nationalspieler laut älteren Berichten von „SFR“ irritiert gewesen sein. Nach zuletzt drei Einsätzen von Beginn an in Folge scheint dieser Groll verflogen: „Ich will so gut wie nur möglich spielen, um die Fans glücklich zu machen. Deshalb möchte ich so lange wie möglich bei dem Klub bleiben.“

 

Im Aufwind

Im vergangenen Winter waren unter anderem der FC Sevilla und West Ham United angeblich an einer Leihe interessiert. Auch für den kommenden Sommer gab es bereits erste Gerüchte um einen Abgang. Ähnlich wie Henrikh Mkhitaryan ließ United-Coach José Mourinho den ehemaligen 50-Millionen-Teenager auf der Bank schmoren, um eine Reaktion bei dem Spieler zu erzeugen. Nach den Aussagen des Übungsleiters scheint diese Maßnahme zu fruchten, Martial soll sich im Training stark verbessert zeigen, was sich an der zunehmenden Einsatzzeit äußert. Anscheinend hat Mourinho aus seinen Fehleinschätzungen bei der Beurteilung von Youngstern in der jüngeren Vergangenheit, wie z. B. bei Romelu Lukaku oder Kevin De Bruyne, gelernt.

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC sichert sich die Dienste von Thomas Broich

Hertha BSC sichert sich die Dienste von Thomas Broich

8. Dezember 2021

News | Thomas Broich wird in Zukunft die Rolle des „Leiter Methodik“ beim Nachwuchs von Hertha BSC ausfüllen. Dies gab der Verein am Mittwoch bekannt. Hertha BSC stellt Thomas Broich an Thomas Broich (40) dürfte einer breiteren Öffentlichkeit durch seine Analysen rund um TV-Übertragungen von Fußballspielen ein Begriff sein. Nun wird der ehemalige Fußballer auch […]

FC Ingolstadt entlässt André Schubert nach zweieinhalb Monaten

FC Ingolstadt entlässt André Schubert nach zweieinhalb Monaten

8. Dezember 2021

News | Der FC Ingolstadt hat sich nach nur zweieinhalb Monaten von Trainer André Schubert getrennt. Dies gab der Klub am Mittwoch bekannt. FC Ingolstadt und Schubert trennen sich Der FC Ingolstadt hat nach nur zweieinhalb Monaten Trainer André Schubert (50) freigestellt. Erst seit Ende September war Schubert als Trainer für die Schanzer im Einsatz, […]

Leipzig | Bericht: Tedesco folgt auf Marsch

Leipzig | Bericht: Tedesco folgt auf Marsch

8. Dezember 2021

News | RB Leipzig soll nach der Trennung von Jesse Marsch einen neuen Cheftrainer gefunden haben. Domenico Tedesco kristallisiert sich als Nachfolger heraus. Tedesco übernimmt bei RB Leipzig RB Leipzig trennte sich am Sonntag vom glücklosen Jesse Marsch (48). Interimsmäßig übernahm der bisherige Co-Trainer Achim Beierlorzer (54) für das Champions-League-Spiel gegen Manchester City, das mit 2:1 […]


'' + self.location.search