Noch kein Vertragsangebot: Chamberlain unzufrieden

UEFA CL/EL

Alex Oxlade-Chamberlain steht beim FC Arsenal noch bis 2018 unter Vertrag. Der 22-jährige macht sich derzeit Gedanken um seine Zukunft und scheint nicht besonders begeistert zu sein, dass ihm noch kein Angebot der „Gunners“ bezüglich einer Verlängerung vorliegt. Zuletzt galt unter anderem der FC Liverpool als interessiert. 

Chamberlain, der mit dem FC Arsenal vor einigen Wochen den FA-Cup gewinnen konnte, wechselte 2011 vom FC Southampton nach London. In 45 Pflichtspielen der abgelaufenen Saison gelangen Chamberlain 6 Tore und 11 Vorlagen, er wurde überwiegend auf den Außenbahnen eingesetzt, spielte zuletzt nach dem Einführen der Dreierkette rechts vor eben dieser.

Druck auf Arsenal?

Der „Telegraph“ berichtet, dass Chamberlain frustriert sei, dass ihm noch kein neuer Vertrag vorgelegt wurde. Demnach macht sich der englische Nationalspieler derzeit intensive Gedanken um seine Zukunft. Denkbar ist aber auch, dass er mit dieser Unzufriedenheit ein Signal an den Verein senden will. Trainer Arsene Wenger betonte, dass Chamberlain auch in der Zukunft eine wichtige Rolle in seinem Kader spielen soll, ein Angebot des Klubs könnte nun im Sommer folgen. Entspricht das nicht den Vorstellungen des Spielers, ist ein vorzeitiger Wechsel nicht ausgeschlossen.

(Photo by Julian Finney/Getty Images)

Auch die Position von Oxlade-Chamberlain in der Zukunft könnte Teil der Verhandlungen werden. Wenger setzte den schnellen, dynamischen Spieler häufig auf der Außenbahn ein, sieht in ihm aber auch Potenzial für das zentrale Mittelfeld. Dort zeigte Chamberlain in der Vergangenheit bereits gute Ansätze, im aktuellen System, sofern die Dreierkette beibehalten wird, entstünde hier aber ein Überangebot. Mit Ramsey, Xhaka, Elneny, Coquelin und dem zunächst zurückkehrenden Wilshere ist die Konkurrenz groß. Zudem könnte auch Santi Cazorla, der eine sehr lange Verletzungsmisere zu beklagen hat, noch einmal eine Rolle spielen.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

UEFA stellt Verfahren gegen die Super-League-Klubs vorerst ein

UEFA stellt Verfahren gegen die Super-League-Klubs vorerst ein

28. September 2021

News | Die UEFA kämpft immer noch gegen die Gründung einer Super League. Die weiterhin daran glaubenden Klubs wie Real Madrid, FC Barcelona oder Juventus werden allerdings keine Strafen erhalten. Gerichtsurteil: UEFA muss Verfahren gegen Super-League-Trio stoppen Real Madrid, der FC Barcelona und Juventus Turin haben die Super League immer noch nicht aufgegeben. Deshalb befinden sie sich weiterhin […]

Pochettino: Messi fit für Champions-League-Kracher gegen Manchester City

Pochettino: Messi fit für Champions-League-Kracher gegen Manchester City

27. September 2021

News | Am Dienstagabend kommt es in der Champions League zum Kracher zwischen PSG und Manchester City. Dabei soll auch Messi wieder mitwirken können. Pochettino: „Wir reden hier über den besten Spieler der Welt“ Auf der Pressekonferenz vor dem anstehenden Champions-League-Kracher gegen Manchester City äußerste sich PSG-Trainer Mauricio Pochettino (49) zuversichtlich, was eine Rückkehr von Lionel Messi (34) […]

RB Leipzig | Marsch: Poulsen und Forsberg „zwei Jungs, die für die Mannschaft arbeiten“

RB Leipzig | Marsch: Poulsen und Forsberg „zwei Jungs, die für die Mannschaft arbeiten“

27. September 2021

News | Am Dienstagabend empfängt RB Leipzig den Club Brügge. Erstmals seit eineinhalb Jahren sind auch Fans in bei einem Champions-League-Heimspiel der Sachsen dabei. Gulasci: „Es ist etwas Besonderes“ Auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Duell mit dem Club Brügge zeigte sich Kapitän Peter Gulasci voller Vorfreude auf die Rückkehr der eigenen Fans. „Es ist etwas Besonderes, wir […]


'' + self.location.search