Im Training unglücklich verletzt: OP bei Köln-Keeper Pentke

18. Oktober 2023 | Bundesliga | BY sid

Schlechte Nachricht für den 1. FC Köln: Im Training hat sich Ersatztorhüter Philipp Pentke eine Verletzung zugezogen und sich daraufhin sogar einem operativen Eingriff unterziehen müssen.

Pentke vom Krankenwagen abtransportiert

Ersatztorhüter Philipp Pentke hat im Training des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln eine Fleischwunde am rechten Knie erlitten. Das teilten die Rheinländer wenige Stunden nach dem Unfall am Mittwochvormittag mit. Weitere Verletzungen zog sich der 38-Jährige, der bei einer Übung in eine Bodenabdeckung gerutscht und daraufhin mit einem Krankenwagen abtransportiert worden war, nicht zu.



Mit dem 90PLUS-Ticker immer auf dem Laufenden

Die Wunde wurde noch am Nachmittag in einem operativen Eingriff gesäubert und genäht, gab der FC bekannt. „Im ersten Moment sah das übel aus. Deshalb sind wir sehr froh, dass es nicht schlimmer ist. Trotzdem tut es mir leid für den Jungen, wir wünschen ihm schnelle, gute Besserung“, sagte Trainer Steffen Baumgart, der sich umgehend um Pentke gekümmert hatte.

In Baumgarts Kader ist Marvin Schwäbe die klare Nummer eins, Pentke hatte im August einen Einjahresvertrag beim FC unterschrieben. (sid)

(Photo by Christof Koepsel/Getty Images)