PL-Vorschau: Der FC Arsenal empfängt Manchester United zum Spitzenspiel

7. Mai 2017 | News | BY Tim Simmert

(Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Am 36. Spieltag gastiert Manchester United zum Spitzenspiel der englischen Premier League beim FC Arsenal. Die Partie findet am Sonntagnachmittag (17:00) im 60.000 Zuschauer fassenden Emirates Stadium statt. Manchester United liegt derzeit auf dem fünften Tabellenplatz, direkt dahinter auf Rang sechs – der FC Arsenal. Beide Teams benötigen einen Sieg, um weiterhin von der Königsklasse träumen zu dürfen.

 

Manchester United: Zwischen Verletzungen und straffen Spielplan

Nach dem Abpfiff beim 1:0 Sieg in der Europa League gegen Celta Vigo wirkten die Spieler von Manchester United wieder wie befreit. Fast schon wollte man glauben, die 1:1 Schlappe gegen den Tabellenachtzehnten, Swansea City, am vergangenen Sonntag sei wieder vergessen. Auch Trainer José Mourinho (54) jubelte beim Siegtreffer durch Marcus Rashford (19) ausgelassen.

(Photo by Miguel Riopa/AFP/Getty Images)

Bereits kurz nach dem Spiel schien die Freude des Trainers jedoch wieder verflogen zu sein. Auf Fragen der Journalisten nach den kommenden Spielen legte Mourihno die Stirn in Falten und äußerte sich bezüglich des engen Spielplans seines Teams erneut sehr unzufrieden. Besonders im Hinblick auf die kommende Partie gegen Arsenal sei das Team des Portugiesen im Nachteil:

“Aufgrund großen Anzahl von Spielminuten sind unsere Spieler einer starken Belastung ausgesetzt. Im April haben wir bereits neun Spiele bestritten und nun noch ein Weiteres gegen Celta, das sind also zehn Spiele in viereinhalb Wochen. Die belasteten Spieler können daher an diesem Wochenende nicht erneut spielen. […] Wir gehen nicht zu Arsenal und sagen ‘schlagt uns 5-0 oder 6-0’. Wir gehen dorthin um für ein gutes Ergebnis zu kämpfen aber es ist unmöglich. Ich kann es nicht anders sagen. Ich denke beim Unentschieden gegen Swansea haben wir die letzte Chance verloren, in die top Vier der Premier League zu kommen.” – José Mourinho

Da der Trainer bereits ankündigte, gegen den FC Arsenal rotieren zu wollen, könnten nun zwei Innenverteidiger ihr Comeback feiern. Sowohl Phil Jones (25) und Chris Smalling (27) könnte beide gegen Arsenal in die Startelf zurückkehren. Jones musste zuletzt aufgrund einer Zehenverletzung 10 Spiele pausieren, befand sich gegen Celta Viga jedoch wieder im erweiterten Kader. Verteidiger-Kollege Smalling fehlte ebenfalls wegen einer Knieverletzung seit Mitte März, durfte aber gegen Celta in der 90. Minute sein Comeback geben.

Weiterhin auf unbestimmte Zeit fehlen werden hingegen Zlatan Ibrahimovic (35), Marcos Rojo (27) und Luke Shaw. Der 21-jährige Shaw zog sich am letzten Spieltag gegen Swansea ein schwere Fußverletzung zu, nachdem er zuvor bereits mit einer Leistenverletzung große Teile der Saison verpasst hatte.

Arsenals letzte Chance auf Europa?

Die Anhänger des FC Arsenal dürften mit großen Hoffnungen auf die Partie gegen Manchester United schauen. Neben dem stark geschwächtem Kader des Gegners fand man zuletzt selbst in die Erfolgsspur zurück. Drei der letzten vier Partien konnte man gewinnen, unter anderem das FA Cup Halbfinale gegen Pep Guardiolas Manchester City. Lediglich, aber ausgerechnet das Derby am vergangenen Spieltag gegen Tottenham Hotspur ging mit 2:0 verloren. Trotzdem, sogar Platz vier liegt noch im Bereich des Möglichen. Liverpool hat zwar neun Punkte Vorsprung, allerdings auch zwei Spiele mehr bestritten.

(Photo by Michael Regan/Getty Images)

Mit Shkodran Mustafi (25) kehrt zudem ein wichtiger Abwehrspieler in den Kader zurück. Nach aktuellem Stand hingegen nicht dabei sein wird hingegen Granit Xhaka (24). Der defensive Mittelfeldspieler, der nach der Systemumstellung endlich zu seiner Form fand, befindet sich nach einer Wadenverletzung im Aufbautraining. Ein Einsatz des Schweizers gegen Manchester United ist laut Wenger sehr unwahrscheinlich.

Trotz der guten Ausgangslage erinnerte Arsenal Trainer Wenger vor der immensen Bedeutung des Spiels:

“Es ist ein großes Spiel. Natürlich stärkt jedes große Spiel unser Selbstbewusstsein. Allerdings noch wichtiger als der Fakt, dass der Gegner Manchester United heißt, ein großer Klub ist und ein großer Rivale über die Jahre war, ist, dass wir die Chance haben, unser Ziel zu erreichen. Wir haben keine Wahl, wir müssen gewinnen.” – Arsène Wenger

 

Mögliche Aufstellungen

FC Arsenal: Cech – Gabriel (Mustafi) ,Koscielny, Monreal (Mustafi) –Oxlade-Chamberlain (Bellerin), Ramsey, Coquelin, Gibbs (Monreal) – Sanchez, Özil, Giroud (Walcott)

Manchester United: De Gea – Valencia, Jones, Blind (Smalling), Young – Carrick, Herrera, Rooney – Mata, Mkhitayan, Martial

 


Ähnliche Artikel