Premier League: Wird der Titelkampf nochmal spannend?

17. April 2017 | News | BY Chris McCarthy

Ausgerechnet Ex-Chelsea Trainer José Mourinho machte, dank des 2:0 Erfolgs von Manchester United über seinen ehemaligen Arbeitgeber, den Titelkampf noch einmal spannend! Der Vorsprung des FC Chelsea ist auf vier Punkte geschrumpft, Tottenham ist in Lauerstellung. Wir schauen auf das Restprogramm…

 

Titelkampf

Sowohl der FC Chelsea als auch die Tottenham Hotspur haben noch sechs verbleibende Spiele auf dem Programm. Die Klubs aus London trennen lediglich vier Punkte, der Kampf um die Meisterschaft könnte also noch einmal spannend werden.

 

Aktuelle Tabelle

[vtftable ]
{f1}Pltz;;;{f1}Verein;;;{f1}Spiele;;;{f1}Tore;;;{f1}Gegentore;;;{f1}Torverhältnis;;;{f1}Punkte;nn;
1;;;Chelsea;;;32;;;65;;;27;;;38;;;{f1}75;nn;
2;;;Tottenham;;;32;;;68;;;22;;;46;;;{f1}71;nn;
3;;;Liverpool;;;33;;;69;;;40;;;29;;;{f1}66;nn;
4;;;ManCity;;;32;;;63;;;35;;;28;;;{f1}64;nn;
5;;;ManUtd;;;31;;;48;;;24;;;24;;;{f1}60;nn;
6;;;Everton;;;33;;;60;;;37;;;23;;;{f1}57;nn;
7;;;Arsenal;;;30;;;61;;;39;;;22;;;{f1}54;nn;
[/vtftable]

 

Restprogramm

[vtftable ]
{f1}Chelsea;;;{f1}Tottenham;nn;
Southampton (H);;;Crystal Palace (A);nn;
Everton (A);;;Arsenal (H);nn;
Middlesbrough (H);;;West Ham (A);nn;
West Brom (A);;;Man Utd (H);nn;
Watford (H);;;Leicester (A);nn;
Sunderland (H);;;Hull (A);nn;
[/vtftable]

 

Prognose

(Photo GLYN KIRK/AFP/Getty Images)

Auf den ersten Blick hat wohl Tottenham das etwas schwerere Restprogramm, gerade die Spiele gegen Crystal Palace und das formstarke Manchester United springen dabei ins Auge. Darüberhinaus müssen die heimstarken Spurs im Gegensatz zu den Stadtrivalen noch vier Mal in der Fremde ran. Doch die Mannschaft von Mauricio Pochettino (45), mit sieben Siegen in Folge und nur einer Niederlage in den letzten 17 Partien, ist momentan nicht zu bremsen. Leistungsträger wie Christian Eriksen oder Dele Alli sind in Top-Form und auch Harry Kane ist zum Schlussspurt wieder fit geworden.

 

Diese Einschätzung teilt auch Blues Trainer Antonio Conte (47):

“Ich denke Tottenham ist aktuell das beste Team, sie sind in guter Form und haben viel Enthusiasmus. Sie spüren die Möglichkeit, Geschichte zu schreiben” [Telegraph]

 

Für Chelsea dagegen spricht die eindeutig größere Qualität im Kader. Zudem verfügt man an der Stamford Bridge über Spieler, die wissen, wie man Titel gewinnt. Tottenham muss erst beweisen, dass man aus der vergangenen Saison, als man ebenfalls nur knapp scheiterte, gelernt hat und dem Druck standhalten kann.

Auch wenn das Momentum derzeit sicherlich für die Spurs spricht, der FC Chelsea hat in dieser Saison mehrfach bewiesen, mit Rückschlägen eindrucksvoll umgehen zu können und ist nach wie vor der große Favorit auf den Titel.

Die Community tendiert ebenfalls weiterhin zu den Blues

 

 

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.


Ähnliche Artikel