Pressestimmen zur Messi-Entscheidung: „Schlimmer als jedes 2:8!“

News

News | Lionel Messi will den FC Barcelona in diesem Sommer verlassen. Das hat der argentinische Superstar gegenüber dem Klub kommuniziert.

Messi: Die internationale Presse reagiert

Beim FC Barcelona gibt es einige Veränderungen in diesem Sommer, auch Lionel Messi (33), der sich auf eine Vertragsklausel beruft, könnte den Verein verlassen. Die übereinstimmenden Meldungen sorgten natürlich für ein entsprechendes Medienecho. Wir haben die internationalen Pressestimmen zusammengefasst.

L’Equipe (Frankreich): „Was wäre, wenn Neymar, nachdem er ein Jahr lang alles getan hat, um dem Ruf von Lionel Messi zu folgen, seinen ehemaligen Kollegen bei PSG begrüßen würde? So attraktiv es auch sein mag, so „unmöglich“ ist eine solche Operation heute, so die Entscheidungsträger in der Hauptstadt.“

ESPN (USA): „Messi, der sechsfache Weltfußballer, überlegte bereits zuvor Barca zu verlassen. Er hat seine Absichten bisher aber noch nie so deutlich gemacht. Er ist sich bewusst, dass er mit 33 Jahren nicht mehr viele Gelegenheiten bekommen wird seine fünfte Champions-League-Trophäe zu gewinnen.“

Gazzetta dello Sport (Italien): „Der Messi-Schock! Es ist schwierig, sich ein traurigeres und sogar surrealeres Ende vorzustellen: Das Messi Barcelona darüber informiert, dass er jetzt und kostenlos weg will – eine Beziehung könnte zu Ende gehen, die unauflöslich schien.“

BBC (England): „Sicher würde jeder Verein auf der Welt gerne die einmalige Gelegenheit nutzen, den argentinischen Superstar zu verpflichten. Aber seine Situation ist kompliziert, realistisch gesehen haben nur wenige Klubs die Chance, sich seine Unterschrift zu sichern.“

Marca (Spanien): „Leo Messi hat dem Club gerade mitgeteilt, dass er den Verein verlassen will, dass er sich im Camp Nou nicht mehr wohl fühlt, das von klein auf sein Kindergarten war – und das ist schlimmer als jedes 2:8.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by PAU BARRENA/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

DFB-Pokal | Ginter wieder dabei: Die Aufstellungen der frühen Spiele

DFB-Pokal | Ginter wieder dabei: Die Aufstellungen der frühen Spiele

19. Januar 2022

News | Um 18.30 Uhr empfängt Hannover 96 im DFB-Pokal Borussia Mönchengladbach. Im Parallelspiel ist RB Leipzig zuhause gegen Hansa Rostock gefordert.  DFB-Pokal | Ginter wieder mit dabei: So gehen die Teams in die Spiele Borussia Mönchengladbach hat am Wochenende in der Startelf auf Abwehrspieler Matthias Ginter verzichtet. Neuzugang Marvin Friedrich rückte für ihn in […]

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

19. Januar 2022

News | Brenden Aaronson nahm bei RB Salzburg eine starke Entwicklung, weshalb er in den Leipziger Fokus geriet. Nun trudelte auch ein Angebot von Leeds United ein. Leeds bietet 18 Millionen Euro für Aaronson – Salzburg lehnt ab Im vor rund einem Jahr wechselte Brenden Aaronson (21) aus den USA zu RB Salzburg. Seitdem bot er kontinuierlich […]

Gladbach | Hannes Wolf vor Leihe nach Swansea

Gladbach | Hannes Wolf vor Leihe nach Swansea

19. Januar 2022

News | Hannes Wolf hat bei Borussia Mönchengladbach einen schweren Stand. Aufwärts gehen soll es für ihn bei Swansea City. Swansea und Gladbach sind sich bei Hannes Wolf einig Nur eineinhalb Jahre nach seiner Ankunft steht Hannes Wolf (22) bei Borussia Mönchengladbach schon wieder vor dem Abgang. Das seriöse Portal „The Athletic“ vermeldete, dass Swansea City […]


'' + self.location.search