Last-Minute-Drama! Leipzig verbessert Chancen auf die K.O.-Runde

UEFA CL/EL

News | Am frühen Mittwochabend standen in der Champions League wie gewohnt zwei Spiele auf dem Programm. FK Krasnodar traf auf Stade Rennais, Bundesliga-Vertreter RB Leipzig war zu Gast bei Basaksehir.

RB Leipzig mit Last-Minute-Sieg bei Basaksehir – knapper Sieg für Krasnodar

Krasnodar und Stade Rennais spielten lediglich noch um Platz drei und den Einzug in die Europa League. Beide Teams hatten vor dem Spiel einen Punkt auf dem Konto. Die Partie war weitgehend ausgeglichen, viele Chancen gab es aber nicht. Im Gegenteil: Vieles war Stückwerk. Es gab zwar reichlich Abschlüsse, besonders vom Gastgeber, die meisten waren aber nicht gefährlich. Nach 70 Minuten erlöste Marcus Berg (34) die Gastgeber dann aber mit seinem Führungstreffer zum 1:0.

(Photo by Burak Kara/Getty Images)

Für RB Leipzig war dieses Spiel in der Türkei von enormer Bedeutung. Um Manchester United und vor allem PSG unter Druck zu setzen war ein Sieg von RB nötig. Und schon zu Beginn hatte die Elf von Trainer Julian Nagelsmann (33) einige gute Angriffe parat. Schon in der Anfangsviertelstunde gab es drei lukrative Einschussmöglichkeiten, die ungenutzt blieben. Nach 25 Minuten ging RB Leipzig in Führung, nachdem der Schuss von Marcel Sabitzer (26) durch Yussuf Poulsen (26) unhaltbar abgefälscht wurde. Nachdem Demba Ba (35) eine große Chance für Basaksehir hatte, war es Nordi Mukiele (23), der kurz vor der Pause das 0:2 erzielen konnte.

Doch schon vor dem Seitenwechsel gab es eine Antwort der Gastgeber durch Irfan Can Kahveci (25). Mit dem 1:2 ging es in die Kabine. In der zweiten Halbzeit hatte zunächst Basaksehir gute Chancen, ehe Dani Olmo (22) mit dem 1:3 wieder für einen beruhigenderen Vorsprung sorgte. Basaksehir gab sich aber nicht geschlagen, Kahveci erzielte in der 72. Minute seinen zweiten Treffer. Der Mittelfeldspieler hatte noch nicht genug und legte mit einem Freistoß in der 85. Minute sein drittes Tor nach! Leipzig warf noch einmal alles in die Waagschale und traf in der 90. Minute die Latte! Das war aber immer noch nicht der Schlusspunkt. Neuzugang Alexander Sörloth (24) erzielte in der Nachspielzeit das 3:4!

Die Spiele im Überblick:

FK Krasnodar 1:0 Stade Rennais

Tore: 1:0 Berg (71.)

Basaksehir 3:4 RB Leipzig

Tore: 0:1 Poulsen (26.); 0:2 Mukiele (43.); 1:2 Can Kahveci (45+2.); 1:3 Olmo (66.); 2:3 Can Kahveci (72.); 3:3 Can Kahveci (85.); 3:4 Sörloth (90+2.)

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by OZAN KOSE/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

24. Juni 2021

News | Die AC Milan verlor jüngst Hakan Calhanoglu an den Stadtrivalen Inter. Zu den Nachfolgekandidaten zählt Marcel Sabitzer. Milan: Sabitzer soll auf Calhanoglu folgen Die AC Milan verlor mit Hakan Calhanoglu (27) einen durchaus prägenden Mittelfeldakteur. Der türkische Nationalspieler entschied sich gegen eine Vertragsverlängerung und wechselte ablösefrei zum Erzfeind Inter. Doch schon zuvor beschäftigte […]

Werder Bremen | Angebot für Pavlenka aus Burnley

Werder Bremen | Angebot für Pavlenka aus Burnley

24. Juni 2021

News | Der SV Werder Bremen ist nach dem Abstieg aus der Bundesliga zwingend auf Transfereinnahmen angewiesen. Daher steht auch Jiri Pavlenka zum Verkauf, der beim FC Burnley ein Thema ist. Werder Bremen: Burnley soll drei Millionen Euro für Pavlenka bieten Werder Bremen stieg erstmals nach 41 Jahren aus der Bundesliga. Angesichts der angespannten finanziellen Lage […]

Sancho-Wechsel: Manchester United und Dortmund stehen kurz vor Einigung

Sancho-Wechsel: Manchester United und Dortmund stehen kurz vor Einigung

24. Juni 2021

News | Manchester United besitzt seit geraumer Zeit hohes Interesse an Jadon Sancho. Die Verhandlungen mit Borussia Dortmund zogen sich jedoch in die Länge. Nun soll ein Kompromiss bei der Ablösesumme bestehen. Fast 90 Millionen Euro: Sancho-Transfer von Dortmund zu Manchester United nahezu perfekt Über ein Jahr probiert Manchester United bereits Jadon Sancho (21) in […]