Real Madrid will Arthur-Wechsel zu Barca verhindern

15. Dezember 2017 | News | BY Manuel Behlert

Zuletzt sah es so aus als sei der Wechsel des brasilianischen Mittelfeldtalents Arthur von Gremio zum FC Barcelona nur noch eine Frage der Zeit. Klar war, dass die Katalanen sich mit Gremio, Spieler und Berater getroffen haben und der Spieler grundsätzlich nach Barcelona wechseln wollte. Nun berichtet die “Marca” aber, dass Real Madrid etwas dagegen haben könnte. 

Während der FC Barcelona nächste Woche eine Delegation zum Finalisieren dieses Deals nach Brasilien schicken will, sprechen Real-Vertreter bei der gerade stattfindenden Klub-WM mit Gremio.

(Photo by RODRIGO BUENDIA/AFP/Getty Images)

Ausstiegsklausel 50 Millionen Euro

Gremio machte klar, dass Real durchaus auch seine Chancen haben würde, wenn die Madrilenen die Ausstiegsklausel in Höhe von 50 Millionen Euro bezahlen. Im Finale der Klub-WM wird Arthur aufgrund einer Blessur nicht zur Verfügung stehen, von seinen Qualitäten konnte man sich aber bereits zuvor überzeugen. Wie der Spieler selbst über das Real-Interesse denkt, ist unklar, aber sowohl finanziell als auch sportlich dürften beide Ziele sehr reizvoll sein.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel