BVB | Marco Rose erklärt Rotation: „Man muss auf die Jungs aufpassen“

26. Oktober 2021 | Bundesliga | BY Manuel Behlert

News | Borussia Dortmund trifft am Dienstagabend im DFB-Pokal auf den FC Ingolstadt. Die Favoritenrolle für den BVB liegt dabei auf der Hand. 

Rose: „Wollen eine Runde weiterkommen“

Der FC Ingolstadt fährt als Außenseiter nach Dortmund. Trainer Marco Rose (44) erwartet einen Gegner, der über sich hinauswachsen will. „Na, das ist ja klar, die werden laufen, bis der Arzt kommt und versuchen, uns zu ärgern“, so Rose vor dem Spiel bei Sky. Unterschätzen wird seine Mannschaft das Schlusslicht der 2. Bundesliga offenbar nicht: „Wir haben die Dinge klar angesprochen. Wir wollen eine Runde weitergekommen, brauchen dafür in der Besetzung eine gute Leistung. Ich sehe uns natürlich gut vorbereitet.“



Alleine die Wiederholung des Pokalsieges ist offenbar Motivation genug, wie Rose mitteilte: „Man kann damit kokettieren, dass man den Jungs sagen kann, dass sie es vor ein paar Monaten schon einmal erlebt haben und wir die Möglichkeit haben, sowas auch mal mit Fans zu erleben.“

Weitere News und Berichte rund um den deutschen Fußball 

Zudem erklärte er die Rotation. Einige Spieler sind verletzt, weitere namhafte Akteure aus dem Kader des BVB sitzen heute nur draußen. „Wir versuchen auch in der aktuellen Situation, die Belastung zu steuern. Marco Reus hat viel gespielt, Manuel Akanji hatte ohne Ende Spiele und wir müssen natürlich auch auf die Jungs aufpassen“, so der Trainer.

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel