S04 | Finanzielle Lage erschwerte Markt-Aktivitäten

News

News | Die Schalker sollen sich vor dem Deadline Day intensiv um einen neuen Stürmer bemüht haben. Dass letztendlich kein weiterer Neuzugang den Weg nach Gelsenkirchen fand, lag an den strapazierten Finanzen des Klubs.

Schick, Mariano, Augustin …

Nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ gingen die Schalker bei diesem Unterfangen schon mit einem enormen Handicap ins Rennen: Den klubeigenen Finanzen. Durch mehrere Fehlinvestitionen scheint der Vizemeister von 2018 zumindest kurzfristig eine gewisse Konkurrenzfähigkeit eingebüßt zu haben, was sich vor allem auf dem nationalen Terrain zeigte.

So sollen die „Königsblauen“ intensiv um Patrik Schick von der AS Roma geworben haben, welcher sich aber letztendlich Leipzig anschloss. Sportvorstand Jochen Schneider bestätigte mehr oder weniger, dass letztendlich die Finanzen hier der ausschlaggebende Punkt bei dieser Nachsehen waren. Ebenso leer gingen die Schalker bei Jean-Kevin Augustin (von Leipzig zu Monaco) und André Silva (von Milan nach Frankfurt) aus. Als weitere Kandidaten werden in diesem Zusammenhang Cenk Tosun (Everton) und Mariano Diaz (Real Madrid) genannt.

Das Blatt hebt in diesem Zusammenhang den Transfer von Silas Wamangituka (vom FC Paris nach Stuttgart) hervor. Selbst der Zweitligist aus dem Ländle war im Gegensatz zu den Schalkern in der Lage gewesen, die erforderlichen 8 Millionen Euro an Ablöse für den Youngster nach Frankreich zu überweisen. Dies wäre umso erstaunlicher, da große Wirtschaftsprüfungsgesellschaften den Verein noch bei den 15 wertvollsten Klubs auf diesem Kontinent einordnen würden. Jedenfalls sind die Auswirkungen einiger unglücklicher Deals der letzten Jahre nicht von der Hand zu weisen.

Daher kann man davon ausgehen, dass Schalke einige Veränderungen im Scouting-Bereich vornehmen muss – und das auch wird. Noch unter Christian Heidel soll die Suche nach neuen Spielern vornehmlich durch Ex-Trainer Domenico Tedesco (!) geschehen sein, welcher sich im Urlaub zahlreiche Videos potentieller Neuzugänge anschaute. Mit dem technischen Direktor Michael Reschke ist jedenfalls ein erster Schritt in die richtige Richtung auf diesem Gebiet geglückt.

Billig einkaufen, teuer verkaufen – durch dieses Kredo konnten einige Bundesligisten auch noch kurzfristig den eigenen Kader aufwerten. Genau dies müssen die Schalker bald auch wieder erreichen.

(Photo by Marco Luzzani/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bremen und Hannover trennen sich Remis – Ducksch mit sehenswertem Lupfertor

Bremen und Hannover trennen sich Remis – Ducksch mit sehenswertem Lupfertor

24. Juli 2021

News | Im Topspiel der 2. Bundesliga zur neuen Anstoßzeit am Samstagabend trafen sich Werder Bremen und Hannover 96. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 1:1 (0:0).  Ausgeglichene erste Halbzeit in Bremen Nach einer ruhigen Anfangsphase hatte Werder Bremen die erste gute Chance. In der achten Minute trieb Josh Sargent den Ball nach vorne […]

Außenbandverletzung: Schalke vorerst ohne Kapitän Latza

Außenbandverletzung: Schalke vorerst ohne Kapitän Latza

24. Juli 2021

News | Zum Auftakt der Saison in der 2. Bundesliga verlor Schalke 04 mit 1:3 gegen den Hamburger SV. Einen Tag später gab es die nächsten schlechten Nachrichten für die Königsblauen. Danny Latza wird Schalke vorerst fehlen.  Schalke 04: Latza fällt aus Einige positive Ansätze waren zum Auftakt durchaus zu erkennen, als Schalke mit 1:3 […]

Bayer 04: Jedvaj wechselt zu Lokomotive Moskau

Bayer 04: Jedvaj wechselt zu Lokomotive Moskau

24. Juli 2021

News | Bayer 04 Leverkusen hat bestätigt, dass Verteidiger Tin Jedvaj den Klub verlässt und zu Lokomotive Moskau nach Russland wechselt. Zuletzt spielte der Kroate, der 2014 nach Leverkusen kam, keine allzu große Rolle mehr.  Nächster Abgang: Jedvaj verlässt Leverkusen Am heutigen Samstag gab Bayer 04 Leverkusen offiziell bekannt, dass Tin Jedvaj (25) den Klub […]


'' + self.location.search