SC Freiburg | Abschied 2020 wahrscheinlich – wohin wechselt Koch?

23. Juli 2020 | News | BY Marius Merck

News | Robin Koch (24) wird seinen bis 2021 laufenden Vertrag beim SC Freiburg nicht verlängern. Ein Verkauf ist daher notwendig, es gibt zahlreiche Interessenten.

SC Freiburg: Ablöse für Koch nur noch 2020 erzielbar

Wie Patrick Kleinmann für den „Kicker“ berichtet, wollen zahlreiche Interessenten Koch unter Vertrag nehmen. In diesem Kreis tummeln sich durchaus illustre Namen. So gilt nach Kleinmanns Angaben Benfica als interessiert, auch die AC Milan habe den deutschen Nationalspieler auf dem Radar. Am Ende wird noch Tottenham genannt. Durch seine vielseitige Spielweise steht der 24-Jährige sicher noch in einigen weiteren Notizbüchern. Das Interesse von RB Leipzig an Koch, das vor allem im vergangenen Januar äußerst konkret war, soll dagegen erkaltet sein.

Die Sachsen sollen damals rund 15 Millionen Euro für den Defensivallrounder geboten haben. Ob der SC Freiburg erneut einen solchen Betrag einfahren kann, muss eher angezweifelt werden. Dabei spielen auch die limitierten finanziellen Möglichkeiten der Klubs wegen der Corona-Pandemie eine Rolle. Aber ebenso die vertragliche Situation von Koch bringt seinen Klub in Bedrängnis. Der Defensivallrounder hat bereits angekündigt, dass er seinen bis 2021 laufenden Vertrag in Freiburg nicht verlängern wird.

Aus diesen Gründen muss der Sport-Club Koch in diesem Sommer verkaufen. Einen ablösefreien Abgang des wahrscheinlich teuersten Spieler im Kader wäre ein finanziell herber Rückschlag. Eine Entscheidung wird demnach zum Ende der Transferperiode im Oktober erwartet.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel