Schalke-Aufsichtsrat Buchta von kurzfristiger Rangnick-Absage „überrascht“

20. März 2021 | Bundesliga | BY Manuel Behlert

News | In den letzten Tagen fanden Gespräche zwischen Schalke 04 und Ralf Rangnick statt. Der Ex-Trainer der Königsblauen wurde mit dem Posten als Sportvorstand in Verbindung gebracht. Nun folgte aber die Absage von Rangnick. 

Schalke 04 | Jens Buchta überrascht von Kurzfristigkeit der Rangnick-Absage

Dr. Jens Buchta, Aufsichtsratsvorsitzender beim FC Schalke 04, zeigte sich in einem Statement überrascht von der Absage seitens Ralf Rangnick (62). „Wir sind von Ralf Rangnicks Absage und insbesondere der Kurzfristigkeit überrascht. Das erste Gespräch mit seinem Management am vergangenen Donnerstag war sehr konstruktiv und inhaltlich wertvoll. Der Aufsichtsrat war entschlossen, in einer für die kommende Woche vereinbarten zweiten Runde eine Einigung mit Ralf Rangnick zu erreichen. Dass es dazu nicht kommen wird, ist bedauerlich“, so Buchta.

Und weiter: „Zugleich hat der Aufsichtsrat angesichts der Ereignisse der letzten zehn Tage ein gewisses Verständnis für Rangnicks Entscheidung. Der Aufsichtsrat wird nun eine schnellstmögliche Besetzung für den Posten des Sportvorstandes anstreben. Uns ist bewusst, dass die Absage von Ralf Rangnick bei einem großen Teil unserer Fans für Enttäuschung sorgen wird.“ Zuletzt gab es auch Gerüchte um Markus Krösche (40) von RB Leipzig, doch dieser dementierte umgehend. Wer derzeit auf der Kandidatenliste der Königsblauen steht, ist ungewiss.

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel