Serie A Vorschau: Lazio empfängt Inter zum Duell der Enttäuschten

News

Für Lazio ist es das erste Spiel nach der Final-Niederlage in der Coppa Italia, während Inter nur noch eine Minimalchance auf die Qualifikation für die Europa League hat. Am Sonntag (20:45) kämpfen beide um einen Sieg, um das eigene Gemüt (und das der Fans) zu beruhigen.

 

Lazio Rom

Am Mittwoch hatte Lazio die große Chance eine starke Saison zu einer herausragenden zu machen. Gegen Juventus Turin gab es allerdings absolut nichts zu holen, beim 0:2 war man zu deutlich unterlegen, um überhaupt eine Chance zu haben. Dennoch steht in der Liga derzeit ein toller vierter Rang zu Buche, den Lazio mit einem Sieg endgültig fixieren kann. Die Qualifikation für die Europa League ist ohnehin schon perfekt.

In der Liga zeigte man sich, trotz der jüngsten Niederlage gegen Florenz, durchaus formstark. In den vergangenen fünf Ligaspielen holte die Mannschaft von Simone Inzaghi gute zehn Punkte und erzielte dabei stolze 20 (!) Tore. Gerade in den Heimspielen war man dabei äußerst erfolgreich, sechs Punkte und 13 Tore in zwei Spielen. Inter dürfte dementsprechend gewarnt sein. Der direkte Vergleich war zuletzt absolut ausgeglichen, jeweils zwei Siege und ein Remis für beide Teams.

Photo by Marco Rosi/Getty Images)

Torjäger Ciro Immobile kommt in der bisherigen Saison auf 22 Ligatore und auch sein Sturm-Partner Keita Balde drehte zuletzt mächtig auf und kommt schon auf 15 Ligatreffer. Marco Parolo wird allerdings voraussichtlich ausfallen, er musste gegen Juventus im Pokalfinale verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

 

Inter Mailand

(Photo by Emilio Andreoli/Getty Images)

Die „Nerazzurri“ blicken auf eine äußerst enttäuschende Saison zurück. Aktuell steht Inter nur auf Rang und hat nur noch minimale Chance auf die Qualifikation für die Europa League. Bei noch zwei Spielen hat Inter vier Punkte Rückstand auf Stadtrivalen AC Milan und auch die Fiorentina steht noch vor Inter. Deshalb trennte man sich auch erst kürzlich von Trainer Pioli. Bis Saisonende wird das Team von Stefano Vecchi betreut. Im Sommer soll dann voraussichtlich ein neuer Trainer präsentiert werden. Das erste Spiel unter Vecchi ging gegen Sassuolo mit 1:2 verloren.

Und auch sonst lief es zuletzt alles andere als gut für Inter. Keines der letzten acht Spiele konnte gewonnen werden, die letzten vier Partien wurden allesamt verloren. Eine niederschmetternde Bilanz für einen Verein mit Inters Ansprüchen. Auswärts konnten die „Nerazzurri“ zwar bisher immerhin sieben Siege feiern, ob gegen Lazio noch ein weiterer dazukommt darf aber, im Angesicht dieser Fakten, stark bezweifelt werden.

Dazu kommen noch personelle Sorgen. Torjäger Mauro Icardi ist angeschlagen und fraglich, Abwehrchef Miranda fiel zuletzt aus und droht erneut zu fehlen und Kondogbia wird rotgesperrt auf jeden Fall zusehen müssen. Die Ausgangslage für Inter ist dementsprechend schlecht.

 

Die möglichen Aufstellungen

Lazio Rom: Strakosha – Hoedt, de Vrij, Wallace – Basta, Milinkovic-Savic, Biglia, Luis Alberto, Lulic – Keita Balde, Immobile

Inter Mailand: Handanovic – D´Ambrosio, Murillo, Andreolli, Ansaldi – Brozovic, Gagliardini – Candreva, Joao Mario, Perisic – Icardi

Fazit

Es spricht im Grunde alles für die Hausherren. Inter verfügt dennoch über viel (individuelle) Qualität und kann daher immer ein gefährlicher Gegner sein, zumal Lazio das Finale von Mittwoch in den Knochen hat. Dennoch Tendenz klar in Richtung Lazio.

Christoph Albers

Cruyff-Jünger und Taktik-Liebhaber. Mag präzise Schnittstellen-Pässe, schwarze Leder-Fußballschuhe, Retro-Trikots und hat einen unerklärlichen Hang zu Fußball-Finanzen. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Eintracht Frankfurt: Barkok vor Wechsel nach Mainz

Eintracht Frankfurt: Barkok vor Wechsel nach Mainz

27. Januar 2022

News: Aymen Barkok gehört unter Oliver Glasner nicht mehr zum Stammpersonal. Der Marokkaner liebäugelt mit einem Wechsel, Mainz 05 macht nun offenbar ernst. Barkok nach Mainz – Jetzt oder im Winter? Laut Informationen der „Bild“ ist das Interesse der Mainzer ziemlich konkret. Spätestens im Sommer soll der Wechsel zum Bundesliga-Konkurrenten erfolgen, eventuell auch schon im […]

TSG Hoffenheim Vertrag mit Pavel Kaderabek vorzeitig verlängert

TSG Hoffenheim Vertrag mit Pavel Kaderabek vorzeitig verlängert

27. Januar 2022

News | Die TSG Hoffenheim hat Pavel Kaderabek vorzeitig weiter an den Verein gebunden. Der bislang bis zum 30. Juni 2023 gültige Vertrag wurde um zwei weitere Jahre verlängert und ist nun bis 2025 datiert. TSG Hoffenheim: Pavel Kaderabek verlängert bis 2025 Wie die TSG Hoffenheim am Donnerstag mitteilte, ist der Vertrag mit Außenverteidiger Pavel […]

TSG Hoffenheim an Randy Nteka von Rayo Vallecano interessiert

TSG Hoffenheim an Randy Nteka von Rayo Vallecano interessiert

27. Januar 2022

News | Randy Nteka vom spanischen La-Liga-Aufstieger Rayo Vallecano könnte die TSG Hoffenheim verstärken. Aktuell sollen Gespräche bezüglich eines Transfers laufen, dieser wird allerdings wenn überhaupt wohl erst im Sommer über die Bühne gehen. Verstärkt sich Hoffenheim im Sommer mit Rayo Vallecanos Randy Nteka? Wie die L’Equipe schreibt (zitiert via transfermarkt.de), ist die TSG Hoffenheim […]


'' + self.location.search