Southampton | Wiedervorlage im Winter? Van Dijk weiterhin heiß begehrt

15. Dezember 2017 | News | BY Chris McCarthy

Im Sommer war Virgil van Dijk der wohl gefragteste Innenverteidiger Premier League. Sowohl Chelsea, Arsenal als auch Manchester City bekundeten Interesse an dem Niederländer, doch der FC Liverpool machte den ersten konkreten Abwerbungsversuch und ging dabei scheinbar etwas zu weit. Der FC Southampton meldete die Reds für ihr “illegales Vorgehen” beim Verband und statuierte ein Exempel indem der abwanderungswillige van Dijk gegen seinen Willen gehalten und zwischenzeitlich sogar auf die Tribüne verbannt wurde. Bleiben die Saints auch im Winter standhaft?

 

Weiterhin heiß begehrt

Das Gemüt von Virgil van Dijk (26) dürfte sich, auch nach der Rückkehr in die Startelf am siebten Spieltag, nicht sonderlich verbessert haben, denn der FC Southampton dümpelt im Niemandsland der Tabelle herum und wird dem Niederländer den Traum vom europäischen Vereinswettbewerb in allzu naher Zukunft nicht erfüllen können. An den Leistungen des Niederländers liegt das, trotz kleinerer Startschwierigkeiten, jedenfalls nicht und so steht er natürlich weiterhin im Fokus der Top-Klubs.  Die im Sommer mit Offerten im Bereich von 70 Millionen Euro geprüfte Standfestigkeit der Saints könnte nun im Winter erneut auf die Probe gestellt werden.

Wie die Times berichtet, ist Manchester City weiterhin an van Dijk interessiert und der FC Arsenal überlegt derzeit, ob man im Winter eine Verpflichtung des dringend benötigen, zuverlässigen Abwehrspielers ins Visier nehmen möchte. Auch der FC Liverpool ist nicht aus dem Rennen, denn Van Dijk bleibe der Wunschspieler von Jürgen Klopp. Das Verhältnis zwischen den Reds und den Saints soll sich, so die zuverlässige Tageszeitung, nach den Unstimmigkeiten im Sommer im Übrigen zwischenzeitlich verbessert haben.

(Photo ADRIAN DENNIS/AFP/Getty Images)

War man in Southampton vor einigen Monaten noch fest entschlossen, Van Dijk zu halten, so könnte sich das laut Times im Winter möglicherweise ändern. Allmählich werde dem Tabellenelften der Premier League bewusst, dass man durch die gehandelten 75 Millionen Euro Ablöse den Kader deutlich aufwerten könnte, insbesondere da van Dijk seine Zukunft zweifelsohne woanders sieht.

Manchester City dürfte aufgrund der sportlichen Lage, die beim gefragten 26-Jährigen einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben soll, und der Aussichten auf einen Stammplatz im besten Kader der Liga wohl die besten Karten auf eine Verpflichtung haben.

 

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.


Ähnliche Artikel