Stuttgart: Wolfsburg-Interesse an Daniel Ginczek

29. Mai 2018 | News | BY Manuel Behlert

Der VfB Stuttgart war die Überraschung der Rückrunde in der Bundesliga, spielte ordentlichen Fußball, sammelte Punkte ohne Ende und manövrierte sich in der Tabelle Schritt für Schritt nach oben, schaffte es am Ende fast noch in den Europapokal. Gute Leistungen wecken Begehrlichkeiten – und das gilt wohl gerade für Angreifer Daniel Ginczek.

Laut einem Bericht von „Bild+“ hat der VfL Wolfsburg den 27-jährigen Ginczek schon länger im Visier. Die „Wölfe“ planen die Verpflichtung von zwei neuen Angreifern, auch weil Leihgabe Origi den Verein im Sommer wieder verlassen wird.

 

Vertrag bis 2020

Doch eine Ginczek-Verpflichtung dürfte nicht einfach werden. Der Vertrag des Stürmers läuft noch bis 2020, bisher verdient Ginczek rund 1,8 Millionen Euro im Jahr – die Wolfsburger müssten wohl mit einer deutlichen höheren Summe locken. Zudem genießt der Stürmer das Vertrauen von Trainer Korkut, ist Stammspieler und zufrieden mit der Entwicklung. Dennoch: Ganz ausgeschlossen scheint ein Wechsel nicht, denn Michael Reschke äußerte sich auf „Bild“-Anfrage verhältnismäßig zurückhalten, verwies nur auf den laufenden Vertrag von Ginczek.

(Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel