Tah zum FC Bayern? Rolfes mit klarem Statement

23. Dezember 2023 | Bundesliga | BY sid

Der FC Bayern hat Personalnot in der Abwehr, sucht dringend nach Verstärkung. Zuletzt wurden die Münchner mit Jonathan Tah in Verbindung gebracht. Ein Transfer ist laut Simon Rolfes jedoch kein Thema.

Rolfes schließt Tah-Wechsel aus

Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes hat einem Wechsel von Abwehrchef Jonathan Tah zu Titelkonkurrent Bayern München in diesem Winter einen Riegel vorgeschoben. „Es bleiben alle. Wir geben im Winter keinen Spieler ab“, sagte Rolfes dem kicker. Wegen der Engpässe in der Abwehr der Münchner war Nationalspieler Tah, der großen Anteil am Leverkusener Erfolg in der bisherigen Saison hat, zuletzt als möglicher Zugang in der Winterpause gehandelt worden.



Aktuelle News und Storys rund um die Bundesliga

Denn in der Viererkette der Münchner könnten in absehbarer Zeit Probleme auftreten. Höchstwahrscheinlich werden im Januar Min-Jae Kim (Asien Cup) und Noussair Mazraoui (Afrika Cup) fehlen. Der zuletzt lange verletzte Matthijs de Ligt gab beim Jahresabschluss gegen den VfL Wolfsburg (2:1) sein Comeback, eine echte Alternative hinter dem Niederländer und Dayot Upamecano haben die Münchner nicht.

Doch auch in Leverkusen ist die Defensive zu Jahresbeginn dünn besetzt. Edmond Tapsoba, der an Tahs Seite bislang eine überragende Saison spielt, wird wohl mit Burkina Faso ebenso zur Afrikameisterschaft (13. Januar bis 11. Februar) reisen wie Abwehrkollege Odilon Kossounou (Elfenbeinküste). Auch dem Tabellenführer fehlt hinter Tah, Piero Hincapie und dem von Bayern ausgeliehenen Josip Stanisic Ersatz in der Innenverteidigung. (sid)

(Photo by Adam Pretty/Getty Images)