Telegraph: Barcelona will Rückkaufoption für Deulofeu ziehen

UEFA CL/EL

Gerard Deulofeu spielt gerade bei der U21-EM in Polen, traf im Auftaktspiel für seine Auswahl per Elfmeter. Der Flügelspieler, der dem FC Everton gehört und leihweise für den AC Mailand gespielt hatte, könnte nach diesem Turnier zum FC Barcelona zurückkehren. Zwar gab es zuletzt Meldungen, wonach Deulofeu das Interesse des AC Mailand geweckt hatte, die Italiener haben allerdings Keita Balde von Lazio Rom zum Transferziel Nummer 1 auserkoren.

Wie der „Telegraph“ berichtet, wollen die Katalanen Deulofeu deshalb nun doch zurück nach Barcelona holen. Der neue Trainer Ernesto Valverde soll Deulofeu einen Neuanfang in Barcelona anbieten und ihn als Backup für die Offensivpositionen einsetzen. Beim FC Everton spielt der 23-jährige in den langfristigen Planungen von Trainer Koeman offenbar keine Rolle, mit Klaassen und dem bevorstehenden Transfer von Sandro Ramirez haben die Toffees die Offensive ohnehin weiter verstärkt. 

Gute Ergänzung

Eine Aussicht auf einen Stammplatz hätte Deulofeu beim FC Barcelona allerdings nicht. Dennoch könnte er unter Valverde zum ersten Ersatz für das Offensivtrio Neymar, Messi und Suarez aufsteigen, gegenüber Alcacer oder Arda Turan muss sich der 23-jährige nicht verstecken. Die Rückkaufoption für den FC Barcelona liegt bei 10,5 Millionen Pfund. Sollten Deulofeu die Planungen seines Jugendklubs gefallen, wäre es für den AC Mailand definitiv zu spät, man müsste die Bemühungen um Keita Balde – oder eine adäquate Alternative – schnellstens bemühen.

(Photo by Marco Luzzani/Getty Images)

Der schnelle, dribbelstarke Deulofeu spielte eine gute Rückrunde in Mailand. In 17 Ligaspielen gelangen ihm 4 Tore und 3 Vorlagen. Er konnte sich schnell im Spiel von Trainer Montella akklimatisieren und machte nach eher dürftigen Leistungen in Everton einen Schritt nach vorne. Der Wechsel zurück in die Heimat und ein gutes U21-Turnier könnten ihn weiter beflügeln. 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Tuchel: Erste Tage beim FC Bayern „wie ein Monat Arbeit“

Tuchel: Erste Tage beim FC Bayern „wie ein Monat Arbeit“

31. März 2023

News | Mehr Brisanz geht kaum: Bayern Münchens neuer Trainer Thomas Tuchel steht bei seiner mit Spannung erwarteten Premiere im Liga-Gipfel gegen seinen Ex-Klub Borussia Dortmund gleich vor einer riesigen Herausforderung. Tuchel: „Work, eat, sleep, repeat“ Vor seiner brisanten Premiere als Trainer beim FC Bayern erinnerte sich Thomas Tuchel mit viel Freude an seine „glorreiche […]

Bayern gegen Dortmund und weitere Topspiele im Fokus: Das Programm am Wochenende

Bayern gegen Dortmund und weitere Topspiele im Fokus: Das Programm am Wochenende

31. März 2023

Manchester City gegen Liverpool, FC Bayern gegen Borussia Dortmund, Olympique Lyon gegen Paris Saint-Germain und vieles mehr: Das Fußballwochenende hält wieder einige spannende Partien bereit. Die Länderspielzeit diente hierbei zur Appetitanregung. Jetzt kann es so richtig losgehen mit dem Endspurt in den Topligen! Freitag: Ruhe vor dem Sturm? Insbesondere nach der Länderspielpause dient der Freitagabend […]

FC Bayern: Tuchel über den „Schlüssel, um alle weiteren Schlüssel zu finden“

FC Bayern: Tuchel über den „Schlüssel, um alle weiteren Schlüssel zu finden“

31. März 2023

News | Vor dem Gipfeltreffen mit dem BVB gab Bayern-Neutrainer Thomas Tuchel Einblicke in die Vorbereitung und verriet, worauf es am Samstagabend ankommt. Tuchel: „Hatten extrem wenig Zeit“ Thomas Tuchel blickt voller Zuversicht auf sein Debüt an der Seitenlinie von Rekordmeister Bayern München. „Ich spüre eine große Energie“, sagte der 49-Jährige vor dem Bundesliga-Topspiel gegen seinen Ex-Verein Borussia […]