Terodde nicht zu Gladbach, Grifo bald offiziell

News

Borussia Mönchengladbach ist auf Spielersuche, das ist gemeinhin bekannt. Zuletzt wurde spekuliert, dass die Borussia sich mit Simon Terodde beschäftigt, der aufgrund einer Ausstiegsklausel den VfB Stuttgart verlassen darf. Laut „SportBild“-Informationen wird Terodde nicht kommen. Dafür steht ein anderer Spieler kurz vor dem Wechsel.

Terodde wurde nach einer herausragenden Saison beim VfB Stuttgart Torschützenkönig der 2. Liga, hat mit seinen 29 Jahren noch einige Ziele. Ob er in Stuttgart bleibt, ist nicht sicher. Klar scheint nur, dass ein Wechsel zu Gladbach nicht stattfinden wird.

(Photo by THOMAS KIENZLE/AFP/Getty Images)

Gladbach auf Stürmersuche

Dennoch sucht die Borussia weiterhin einen Stürmer, wie die „SportBild“ berichtet. In der Tat sind die Gladbacher in diesem Mannschaftsteil etwas unterbesetzt, gerade ein körperlich robuster Knipser fehlt den Fohlen derzeit. Zuletzt schaffte man es nicht, Spieler wie Luuk de Jong oder auch Drmic, die diesem Naturell entsprachen, zu integrieren. Dieter Hecking hat in der Vergangenheit aber gezeigt, dass er durchaus mit diesen Spielertypen umgehen kann.

Die Scoutingliste der Gladbacher wird traditionell lang sein. Max Eberl wird außerdem versuchen, den Kader etwas auszudünnen. Das würde nicht nur Platz für einen Neuzugang schaffen, sondern auch noch neue Geldmittel einbringen. Kandidat für einen Verkauf ist vor allem Andre Hahn, der zwar kämpferisch wichtig ist, aber fußballerisch etwas abfällt. Mit Herrmann hat man Geduld, Johnson ist zu wichtig und Traore hat gerade verlängert.

Grifo so gut wie klar

Der sich seit mehreren Wochen anbahnende Transfer von Vincenzo Grifo vom SC Freiburg ist laut „SportBild“ so gut wie fix. Grifo hat sich bereits von seinen Freiburger Teamkollegen verabschiedet und hat eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag. Der offensiv flexibel einsetzbarer Standardspezialist würde die Gladbacher circa 5 Millionen Euro kosten.

Womöglich muss noch ein Medizincheck abgewartet und einige Formalia geklärt werden, bevor der Transfer endgültig über die Bühne geht. Für die Gladbacher ist Grifo insbesondere zu diesem Preis natürlich ein Schnäppchen, das man nicht verpassen durfte. Aufgrund der enormen Breite in der Offensive kann Gladbach, sollte ein passender Stürmer gefunden werden, sehr flexibel und variabel auftreten.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Hertha BSC sichert sich die Dienste von Thomas Broich

Hertha BSC sichert sich die Dienste von Thomas Broich

8. Dezember 2021

News | Thomas Broich wird in Zukunft die Rolle des „Leiter Methodik“ beim Nachwuchs von Hertha BSC ausfüllen. Dies gab der Verein am Mittwoch bekannt. Hertha BSC stellt Thomas Broich an Thomas Broich (40) dürfte einer breiteren Öffentlichkeit durch seine Analysen rund um TV-Übertragungen von Fußballspielen ein Begriff sein. Nun wird der ehemalige Fußballer auch […]

FC Ingolstadt entlässt André Schubert nach zweieinhalb Monaten

FC Ingolstadt entlässt André Schubert nach zweieinhalb Monaten

8. Dezember 2021

News | Der FC Ingolstadt hat sich nach nur zweieinhalb Monaten von Trainer André Schubert getrennt. Dies gab der Klub am Mittwoch bekannt. FC Ingolstadt und Schubert trennen sich Der FC Ingolstadt hat nach nur zweieinhalb Monaten Trainer André Schubert (50) freigestellt. Erst seit Ende September war Schubert als Trainer für die Schanzer im Einsatz, […]

Leipzig | Bericht: Tedesco folgt auf Marsch

Leipzig | Bericht: Tedesco folgt auf Marsch

8. Dezember 2021

News | RB Leipzig soll nach der Trennung von Jesse Marsch einen neuen Cheftrainer gefunden haben. Domenico Tedesco kristallisiert sich als Nachfolger heraus. Tedesco übernimmt bei RB Leipzig RB Leipzig trennte sich am Sonntag vom glücklosen Jesse Marsch (48). Interimsmäßig übernahm der bisherige Co-Trainer Achim Beierlorzer (54) für das Champions-League-Spiel gegen Manchester City, das mit 2:1 […]


'' + self.location.search