UEFA-Konferenz mit den Nationalverbänden: Morgen neue Erkenntnisse

20. April 2020 | Champions League | BY Manuel Behlert

News | Den Fußball in Europa eint dieser Tage eines: Die Ungewissheit. Wann wieder gespielt werden kann, wird wohl von Land zu Land unterschiedlich sein. Die UEFA appelliert derzeit vor allem an die Gesundheit und plant für mehrere Szenarien.

UEFA informiert Nationalverbände in Telefonkonferenz

Am morgigen Dienstag erhoffen sich die 55 Nationalverbände neue Informationen und Erkenntnisse. Wie unter anderem die BBC berichtet, wird morgen in einer umfassenden Telefonkonferenz ein Update seitens des Kontinentalverbandes erwartet.

Derzeit hofft die UEFA, dass die Saison bis Ende August beendet werden kann, zahlreiche Nationalverbände äußern aber Bedenken an diesem Zeitplan. Die UEFA hat zuletzt zwei Arbeitsgruppen installiert, eine davon setzt sich intensiv mit allen möglichen Szenarien rund um den Veranstaltungskalender auseinander. Ein Problem könnte sein, dass in Ländern wie Deutschland oder Dänemark schon im Mai wieder gespielt wird, während in England frühestens im Juni mit einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs zu rechnen ist. 

Nach dem Meeting mit den Nationalverbänden soll auch noch eine Besprechung des Exekutivkomitees der UEFA auf dem Plan stehen. 

90PLUS wird für die Monate März und April 15% der Einnahmen an die Initiative #WekickCorona spenden. Auch ihr könnt unterstützen: Jeder Klick, jede Spende zählt.

(Photo by FABRICE COFFRINI/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.