Unentschieden zwischen Union und Hertha – Lukebakio kontert Andrich

Union Hertha
Bundesliga

News | Zum Abschluss des 27. Spieltags in der Bundesliga traf der FC Union zuhause an der Alten Försterei auf Hertha BSC. Beide Teams wollten im Derby ein Zeichen setzen. Das 1:1 half Hertha am Ende im Abstiegskampf nur wenig. 

Union startet furios, Hertha gleicht aus

Das Spiel begann mit einem Feuerwerk – aber nicht auf dem Platz. Rund um das Stadion wurden einige Feuerwerkskörper gezündet. Auf dem Feld war zunächst nicht allzu viel los, bis Max Kruse in der siebten Minute einen ersten Abschluss in Richtung Tor von Hertha BSC abgab. Alexander Schwolow parierte den Schuss allerdings. In der 10. Minute sorgte Robert Andrich für den ersten Paukenschlag. Sein Linksschuss war perfekt platziert, schlug am Innenpfosten ein und flog von dort in das Tor – 1:0 für die Gastgeber! Kurz danach hätte Ryerson beinahe nachgelegt, traf allerdings nur die Latte. Union startete deutlich besser in dieses Spiel.

Union Hertha

Photo by Imago

Nach knapp 20 Minuten beschloss auch Hertha BSC, eine Rolle in dieser Partie zu spielen. Ein Kopfball von Jordan Torunarigha nach einem Eckball landete auf der Latte. Dennoch wirkten die Köpenicker in diesem Spiel stabiler. Union gab keinen Zweikampf verloren und war enorm fokussiert. Aufregung gab es nach einer knappen halben Stunde, als sich Matteo Guendouzi von Torschütze Andrich befreite. Sein Schlagen in Richtung des Gegenspielers wurde mit einer gelben Karte bewertet. Kurz danach wurde Guendouzi gefüllt und es gab einen Elfmeter für die Gäste. Dodi Lukebakio trat an und verwandelte zum 1:1. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel. Das Spiel pendelte sich ein, mit dem 1:1 ging es dann in die Kabine.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Ereignisarme zweite Halbzeit in Berlin

Die erste nennenswerte Aktion der zweiten Halbzeit hatte Hertha-Verteidiger Torunarigha, der sich mit einem Foul die gelbe Karte abholte. Es war seine fünfte, deswegen ist der Abwehrspieler am kommenden Wochenende gesperrt. Das Spiel war nicht so unterhaltsam wie über weite Strecken der ersten Halbzeit, keine Mannschaft wollte einen entscheidenden Fehler machen. Viel Fußball gespielt wurde jetzt nicht mehr, beide Trainer setzten noch einmal Akzente von der Bank. Doch auch das half nicht, auch in der Schlussphase konnte kein Team große Gefahr erzeugen. Das Spiel endete 1:1.

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bericht: Florian Kohfeldt wird neuer Trainer in Wolfsburg

Bericht: Florian Kohfeldt wird neuer Trainer in Wolfsburg

26. Oktober 2021

News | Der VfL Wolfsburg hat offenbar einen Nachfolger für Mark van Bommel gefunden. Florian Kohfeldt, zuletzt Werder Bremen, soll der neuer Trainer werden. VfL Wolfsburg vor Verpflichtung von Kohfeldt Der VfL Wolfsburg soll unmittelbar vor der Verpflichtung von Florian Kohfeldt (39) stehen. Das berichten Bild und Sport Bild. Die Niedersachen haben demnach bereits eine […]

Gladbach | Schwere Gesichtsverletzungen – Hinrunden-Aus für Jantschke

Gladbach | Schwere Gesichtsverletzungen – Hinrunden-Aus für Jantschke

26. Oktober 2021

News | Borussia Mönchengladbach wird den Rest der Hinrunde auf Verteidiger Tony Jantschke verzichten müssen. Der Routinier hat sich am Sonntag schwere Gesichtsverletzungen im Training erlitten. Jantschke fehlt Gladbach mit Mittelgesichtsfraktur Borussia Mönchengladbach ist in der laufenden Saison nicht gerade von Verletzungen verschont geblieben. Zahlreiche wichtige Profis fielen bereits aus oder fehlen immer noch. Auch […]

Bielefeld | Fünf Punkte nach neun Spielen – Arabi: „Sind auf einem richtigen Weg“

Bielefeld | Fünf Punkte nach neun Spielen – Arabi: „Sind auf einem richtigen Weg“

26. Oktober 2021

News | Arminia Bielefeld hat in der laufenden Bundesliga-Saison noch kein einziges Spiel gewinnen können. Sportchef Samir Arabi sieht dennoch einen positiven Trend und verteidigt die Neuzugänge. Arabi: Von den Spielern „zu 100 Prozent“ überzeugt Nach dem Aufstieg vor etwas mehr als einem Jahr und dem erreichten Klassenerhalt in der Vorsaison backt Arminia Bielefeld auch […]


'' + self.location.search