Union Berlin: Angreifer von Haifa-Fans identifiziert

Fans von Maccabi Haifa beim Auswärtsspiel in der UEFA Europa Conference League bei Union Berlin
News

News | Nach dem antisemitischen Angriff auf Fans von Maccabi Haifa konnte Union Berlin einen Täter identifizieren und hat entsprechende Verfahren eingeleitet.

Union Berlin: Angreifer auf Haifa-Fans identifiziert, Ausschlussverfahren beantragt

Wie Union Berlin heute auf der Vereinswebsite mitteilte, konnte ein Täter nach den Geschehnissen des ersten Conference-League-Heimspiels identifiziert werden. Umgehend ist ein Ausschlussverfahren des Angreifers aus dem Verein eingeleitet worden.

Am vergangenen Donnerstag kam es im Rahmen der Partie zwischen dem 1. FC Union Berlin und Maccabi Haifa in der UEFA Europa Conference League im Stadion zu einem antisemitischen Angriff auf deutsche Fans von Maccabi Haifa.

Nachdem ein Angreifer identifiziert werden konnte, hat das Präsidium von Union Berlin gemäß der Vereinssatzung ein Ausschlussverfahren eingeleitet. Außerdem hat der Täter ab sofort unbefristetes Haus- und Zutrittsverbot für alle Räumlichkeiten des Vereins, all seiner Gesellschaften und den dort stattfindenden Veranstaltungen.

Ob ein bundesweites Stadionverbot erteilt wird, liegt in den Händen des DFB. Der Täter wurde aber dort für dieses Verbot angemeldet. Weiterhin bezog der Verein Stellung und positionierte sich eindeutig gegen Diskriminierung.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

„Wir danken den Unionern, die sich am Abend des Spiels mit den Angegriffenen solidarisiert haben und unseren Fanclubs für die deutliche Positionierung. Es ist gut, dass wir bereits einen Täter identifizieren konnten. Für Diskriminierung gibt es beim 1. FC Union Berlin keinerlei Toleranz“, sagte Vereinspräsident Dirk Zingler.

Er fügte an: „Wir haben daher alle uns zur Verfügung stehenden Maßnahmen eingeleitet, um diese Person aus unseren Reihen zu entfernen. Alle uns vorliegenden Informationen haben wir darüber hinaus an das ermittelnde Landeskriminalamt übermittelt.“

(Photo by Martin Rose/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

„War kein rauschendes Fest“ – Stimmen zum Bayern-Sieg gegen Wolfsburg

„War kein rauschendes Fest“ – Stimmen zum Bayern-Sieg gegen Wolfsburg

14. August 2022

News | Am Sonntag spielte der FC Bayern München zuhause gegen den VfL Wolfsburg. Mit 2:0 gewann der Rekordmeister dieses Spiel, ließ es in der zweiten Halbzeit mehr oder weniger ruhig angehen.  Bayern-Sieg gegen Wolfsburg: Die Stimmen zum Spiel Der FC Bayern hatte am Sonntagnachmittag den VfL Wolfsburg im letzten Spiel des Spieltags in der Bundesliga zu […]

Bundesliga | Keine Geschenke für den Ex-Trainer: Bayern besiegt auch Niko Kovačs Wolfsburger

Bundesliga | Keine Geschenke für den Ex-Trainer: Bayern besiegt auch Niko Kovačs Wolfsburger

14. August 2022

News | Am Sonntagabend des 2. Bundesliga-Spieltags empfing der FC Bayern den VfL Wolfsburg um Ex-Trainer Niko Kovač. Im Vergleich zu den vergangenen Partien gewannen die Münchener diesmal eher unspektakulär aber dennoch souverän 2:0. Davies leitet doppelt ein, Musiala und Müller profitieren – Bayern führt zur Pause 1.016 Tage ist die Ära Niko Kovač beim […]

FC Bayern empfängt Wolfsburg: Aufstellungen zum zweiten Sonntagsspiel

FC Bayern empfängt Wolfsburg: Aufstellungen zum zweiten Sonntagsspiel

14. August 2022

News | Der FC Bayern München empfängt zum Abschluss des 2. Spieltags in der Bundesliga den VfL Wolfsburg in der Allianz Arena.  Bayern gegen Wolfsburg: Die Aufstellungen zum Spiel Nach dem furiosen 6:1 am ersten Spieltag gegen Eintracht Frankfurt hat der FC Bayern auch am zweiten Spieltag gegen den VfL Wolfsburg einiges vor. In der […]


'' + self.location.search