„Unverständlich“ – Manchester City reagiert auf Gerüchte um Guardiola und Juventus

23. Mai 2019 | News | BY Manuel Behlert

News | In Italien brodelt die Gerüchteküche gerade, wenn es um den Nachfolger von Massimiliano Allegri als Trainer von Juventus Turin geht. Namen wie Simone Inzaghi und Maurizio Sarri werden ebenso gehandelt wie Pep Guardiola. Der Spanier in Diensten von Manchester City wurde von mehreren Medien mit Juventus in Verbindung gebracht, vor allem Journalist Luca Momblano ist sich sicher, dass Guardiola in Kürze bei Juventus präsentiert wird.

Manchester City dementiert alle Gerüchte

Nun meldete sich Manchester City in persona Alberto Galassi zu Wort. Galassi ist ein Anwalt des Klubs, überdies auch noch Mitglied im Verwaltungsrat. Gegenüber „Sky Sport“ bestritt dieser, dass ein Abgang von Pep Guardiola bevorsteht.

„Als Vorstandsmitglied war ich überrascht über die Meldungen. Was Pep in den Interviews sagte, wurde einfach nicht beachtet. Erstens will unser Trainer bleiben, zweitens würde Juventus niemand die Veröffentlichung solcher Nachrichten zulassen. Die Thematik ist völlig unbegründet. Ich muss ihnen gratulieren, dass sie nicht darüber berichtet haben.“

Zudem teilte Alberto Galassi mit, dass er mit Pavel Nedved gesprochen habe. Auch dieser sei überrascht gewesen.

„Die Meinung des Trainers ist unverändert. Es ist unverständlich, dass sein Wort nicht gehört wird. Wir verstehen nicht, warum wir kommunizieren müssen, dass Guardiola hierbleibt. Ich habe in den letzten Tagen mit Pavel Nedved gesprochen, auch er lachte über diese Thematik. Lassen sie uns unsere Ferien genießen.“

(Photo by Catherine Ivill/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.