Abfindungsstreit: Weiser will bei Bayer 04 bleiben – Werder Bremen außen vor

Mitchell Weiser
Bundesliga

News | Vergangene Saison war Mitchell Weiser an Werder Bremen verliehen, sollte nach dem Aufstieg fest an die Weser wechseln. Doch daraus wird wohl nichts.

Im Fall eines Wechsels: Weiser fordert Abfindung von Bayer 04

Mitchell Weiser (28) wird wohl bei Bayer 04 bleiben und sich nicht Werder Bremen anschließen. Das berichtet die Bild. Demnach sei Leverkusen bereit, den Rechtsverteidiger ziehen zu lassen, würde sogar auf eine Ablösesumme verzichten.

Der Spieler hingegen bestehe auf seinen bis 2023 gültigen Vertrag. Kein Wunder, denn bei der „Werkself“ soll der Ex-Spieler von Bayern rund drei Millionen Euro jährlich verdienen. Bei Werder würde er vermutlich nichtmal auf ein Drittel seines aktuellen Gehalts kommen.



Aktuelle News und Storys rund um die Bundesliga

Im Fall eines Vereinswechsels fordert Weiser angeblich eine Abfindung. Dem will Leverkusen jedoch nicht zustimmen. Im Zweifel sei Weiser sogar bereit, seinen Vertrag auszusitzen. So stehen die Chancen für Werder aktuell schlecht.

„Bei Mitch geht die Tendenz sehr stark dahin, dass es nicht klappen wird. Bei so einem Transfer sind immer mehrere Beteiligte involviert. Es gab weitere Gespräche zwischen Leverkusen und Mitch und da ist keine Einigung gefunden worden. Damit müssen wir jetzt erst mal umgehen“, so Manager Frank Baumann (46). „Vielleicht geht da irgendwo doch noch eine Tür auf“, momentan sehe es allerdings „nicht danach aus“.

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

17. August 2022

News | Früh in der neuen Saison hat sich Arminia Bielefeld, Absteiger in die 2. Bundesliga, von Trainer Uli Forte getrennt. Die Suche nach einem Nachfolger läuft, Daniel Scherning ist ein Kandidat.  Daniel Scherning zu Arminia Bielefeld? Arminia Bielefeld trennte sich nach einem enttäuschenden Saisonstart von Trainer Uli Forte (48). Die Nachfolgersuche läuft, einige Kandidaten […]

Nianzou, Richards, Roca & co.: Der FC Bayern kann doch verkaufen

Nianzou, Richards, Roca & co.: Der FC Bayern kann doch verkaufen

17. August 2022

Der Transfersommer 2022 ist noch nicht vorbei, für den FC Bayern München sind die wesentlichen Baustellen aber behoben. Vor allem für die Neuzugänge um Sadio Mane, Matthijs de Ligt und Ryan Gravenberch erntet der Rekordmeister viel Lob. Doch nicht nur hier lässt sich eine Entwicklung feststellen.  FC Bayern mit positivem Sommer auf der Zu- und […]

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

17. August 2022

News | Der FC Bayern hat Tanguy Nianzou abgegeben. Der Innenverteidiger wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Sevilla nach Spanien.  Nianzou wechselt zum FC Sevilla Der FC Bayern München gibt Innenverteidiger Tanguy Nianzou (20) ab, den Franzosen zieht es zum FC Sevilla. Beim FC Bayern konnte der Franzose sein Talent zwar andeuten, aber der Sprung […]


'' + self.location.search