Wolves hoffen auf Lemar und dabei auf einen besonderen Vorteil

News

News | Die Wolves machen sich scheinbar konkrete Hoffnungen auf einen Transfer von Thomas Lemar (Atletico) – und haben in dem Werben womöglich einen entscheidenden Vorteil.

Wolves: „Advantage Mendes“ bei Lemar?

Wie der Journalist Ruben Uria für „Goal“ berichtet, macht sich Wolverhampton konkrete Hoffnungen auf eine Verpflichtung von Lemar in diesem Januar. Der Franzose kommt bei Atletico in der laufenden Spielzeit auf 15 Einsätze in La Liga und konnte dabei weder einen Treffer oder eine Vorlage verbuchen. Aus diesen Gründen würden sich die Spanier von dem 24-Jährigen bei einer passenden Offerte in diesem Fenster trennen. Die finanziellen Konditionen umfassen dem Vernehmen nach zunächst auf eine Leihe bis Sommer und eine Kaufoption in der Höhe von rund 40 Millionen Euro für den Anschluss.

In dem Artikel werden ebenfalls Tottenham und Arsenal als ehemalige Interessenten aufgezählt, welche zurzeit dieses Interesse aber nicht forcieren. Genau hier könnte die Chance für die Wolves liegen, welche zudem noch einen weiteren Vorteil haben: Jorge Mendes soll in diese Angelegenheit involviert sein, der bereits zahlreiche eigene Klienten wie Rui Patricio, Joao Moutinho oder auch Coach Nuno Espirito Santo im Klub unter Vertrag hat. Die enge Beziehung des portugiesischen Beraters zu Wolverhampton sorgte aus diesen Gründen schon mehrmals für öffentlichen Wirbel.

Diese Gegebenheiten dürften in dem aktuelle Werben um Lemar nicht schaden. Mit Johnny Otto und Diogo Jota vermittelte Mendes im vergangenen Sommer bereits zwei Spieler zwischen den aktuell involvierten Vereinen nach England. Mit dem Franzosen könnte nun ein dritter Akteur folgen. Atletico überwies im Sommer 2018 rund 70 Millionen Euro an die AS Monaco für den französischen Weltmeister.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

Neuer Bielefeld-Trainer: Spur führt nach Osnabrück zu Scherning

17. August 2022

News | Früh in der neuen Saison hat sich Arminia Bielefeld, Absteiger in die 2. Bundesliga, von Trainer Uli Forte getrennt. Die Suche nach einem Nachfolger läuft, Daniel Scherning ist ein Kandidat.  Daniel Scherning zu Arminia Bielefeld? Arminia Bielefeld trennte sich nach einem enttäuschenden Saisonstart von Trainer Uli Forte (48). Die Nachfolgersuche läuft, einige Kandidaten […]

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

Bestätigt: Tanguy Nianzou wechselt vom FC Bayern zum FC Sevilla

17. August 2022

News | Der FC Bayern hat Tanguy Nianzou abgegeben. Der Innenverteidiger wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Sevilla nach Spanien.  Nianzou wechselt zum FC Sevilla Der FC Bayern München gibt Innenverteidiger Tanguy Nianzou (20) ab, den Franzosen zieht es zum FC Sevilla. Beim FC Bayern konnte der Franzose sein Talent zwar andeuten, aber der Sprung […]

Manchester United: BVB-Verteidiger Meunier auf der Liste – Wan-Bissaka dürfte gehen

Manchester United: BVB-Verteidiger Meunier auf der Liste – Wan-Bissaka dürfte gehen

17. August 2022

News | Bei Manchester United könnte sich am Ende der Transferperiode noch einiges tun. Mehrere Spieler werden mit dem Klub in Verbindung gebracht. Nun soll auch Thomas Meunier auf der Liste stehen.  Manchester United hat auch Meunier auf der Liste Mit dem Saisonstart von Manchester United ist aktuell niemand zufriedne. Beide Spiele zum Auftakt gingen […]


'' + self.location.search