Bellingham zu PSG? Al-Khelaifi: „Jeder will ihn, ich werde das nicht verheimlichen“

bellingham
WM-News

News | Der Präsident von Paris Saint-Germain, Nasser Al-Khelaifi, hält Jude Bellingham für einen „erstaunlichen Spieler“ und gibt zu, dass „jeder“ den Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund verpflichten möchte.

Al-Khelaifi: Bellingham „ist einer der besten Spieler des Turniers“

Angesprochen auf Jude Bellingham (19) kommt Nasser Al-Khelaifi (49) gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. „England kann sich glücklich schätzen, ihn zu haben, um ehrlich zu sein“, so der PSG-Präsident gegenüber sky News. „Er ist einer der besten Spieler des Turniers.“ Bellingham, bei der vergangenen Europameisterschaft noch Joker, hat sich bei dieser WM in Englands Nationalmannschaft zum absoluten Leistungsträger entwickelt. Neben all seinen spielerischen und strukturgebenden Fähigkeiten steuerte der 19-Jährige bereits ein Tor und eine Vorlage zum Erreichen des WM-Viertelfinals bei. „Erstaunlich – seine erste Weltmeisterschaft. Er ist ruhig und entspannt, selbstbewusst – erstaunlich“, lobt ihn Al-Khelaifi.

Mehr News und Storys rund um die Bundesliga

Die Lobeshymnen Al-Khelaifis legen natürlich die Frage nahe, ob sich Paris St. Germain an dem internationalen Wettrennen um die Dienste Bellinghams beteiligen wird. Manchester City, Real Madrid und der FC Liverpool werden schon länger mit dem BVB-Mittelfeldspieler, dessen Vertrag 2025 ausläuft, in Verbindung gebracht. „Jeder will ihn, ich werde das nicht verheimlichen“, so Al-Khelaifi. Er stellt allerdings klar: „Er ist in seinem Verein, und (wir haben) Respekt, wenn wir also mit ihm reden wollen, werden wir zuerst mit dem Verein sprechen.“ Dass Bellingham nur mit den größten Klubs dieses Sports in Verbindung gebracht wird, erklärt sich allein durch die wohl geforderte Ablösesumme. So soll sich Borussia Dortmund einen Preis zwischen 100 und 150 Millionen Euro vorstellen – eine Summe, die nur sehr wenige Vereine aufbringen können. Dass Bellingham, anders als Erling Haaland, keine Ausstiegsklausel besitzt, spielt den Schwarz-Gelben in die Karten.

(Photo by Julian Finney/Getty Images)

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Interview-Wirbel: Neuer-Abschied vom FC Bayern kein Thema

Interview-Wirbel: Neuer-Abschied vom FC Bayern kein Thema

6. Februar 2023

News | Manuel Neuer steht beim FC Bayern aktuell massiv in der Kritik. Der Torhüter denkt nach seinem umstrittenen Interview aber nicht an einen Abschied vom Rekordmeister.  Abschied oder Karriereende kein Thema für Neuer Kapitän Manuel Neuer (36) denkt auch nach dem riesigen Wirbel um seine vereinskritischen Interviews nicht an einen vorzeitigen Abschied von Bayern […]

TSG Hoffenheim: Matarazzo als Breitenreiter-Nachfolger im Gespräch

TSG Hoffenheim: Matarazzo als Breitenreiter-Nachfolger im Gespräch

6. Februar 2023

News | Andre Breitenreiter wird voraussichtlich in Kürze bei der TSG 1899 Hoffenheim von seinem Amt als Cheftrainer entbunden. Pellegrino Matarazzo gilt als Kandidat für die Nachfolge.  Matarazzo als Breitenreiter-Nachfolger im Gespräch Der frühere Stuttgarter Aufstiegstrainer Pellegrino Matarazzo soll womöglich den Absturz der TSG Hoffenheim in die 2. Liga verhindern. Der 45-Jährige ist Medienberichten zufolge […]

Bundesliga | „Haben so ein bisschen den Schlendrian einziehen lassen“ – Die Stimmen zu Bayerns Sieg in Wolfsburg

Bundesliga | „Haben so ein bisschen den Schlendrian einziehen lassen“ – Die Stimmen zu Bayerns Sieg in Wolfsburg

5. Februar 2023

News | 4:2 gewann der FC Bayern am Sonntagabend des 19. Bundesliga-Spieltags in Wolfsburg. Im Anschluss an die Partie sammelte DAZN Reaktionen. Musialas Traumsolo macht alles klar: Bayern springt an die Spitze Drei Remis in Folge sowie ein 4:0 im Pokal-Achtelfinale in Mainz. So lautet die Ausbeute des FC Bayern aus dem Jahr 2023. Am […]