BVB dreht das Spiel gegen Hertha BSC und feiert U19-Titel!

BVB Hertha Fink
News

News | Am Sonntag fand das Endspiel um die deutsche Meisterschaft der U19-Junioren statt. Hertha BSC und Borussia Dortmund trafen im Stadion auf dem Wurfplatz in Berlin aufeinander. Am Ende gewann Borussia Dortmund nach einem unterhaltsamen Spiel mit 2:1!

Hertha BSC dominiert den BVB zu Beginn

Hertha BSC setzte sich im Halbfinale der A-Junioren-Meisterschaft gegen den FC Augsburg durch (3:1, 2:0), Borussia Dortmund bezwang den Lokalrivalen Schalke 04 (5:1, 0:1). Am heutigen Sonntag spielten beide um den Titel. Mit Tom Rothe und Jamie Bynoe-Gittens standen beim BVB zwei Spieler auf dem Feld, die schon Erfahrungen in der Bundesliga sammeln konnten. Gleiches gilt für Hertha BSC mit Julian Eitschberger und Luca Wollschläger. 

Hertha begann engagiert, hatte früh den ein oder anderen ruhenden Ball und durch Jamil Najjar nach fünf Minuten auch den ersten gefährlichen Schuss, der aber pariert werden konnte. Ein weiterer ordentlicher Schuss wurde von Tony Rölke abgegeben, dieser war aber abgefälscht und am Ende nicht besonders gefährlich. In der 12. Minute traf Luca Wollschläger nach einer Flanke von der rechten Seite zur verdienten Führung für die Gastgeber. Sobald Hertha das Tempo erhöhte, hatte Dortmund Probleme. Die erste richtig gute Chance für den BVB hatte Tom Rothe, der aber am Ende doch recht deutlich vorbeischoss.

Hertha BVB

(Photo by Martin Rose/Getty Images)

Nach gut 20 Minuten schaffte es Dortmund, die Partie ein wenig besser zu kontrollieren. Den klareren Plan im Aufbau hatte aber weiterhin das Team aus Berlin, jedoch war der Widerstand im Pressing größer, auch die Defensivspieler der Dortmunder fingen mehr Bälle ab. In der 32. Minute hatte Dortmund, kurz nachdem Hertha bei einem Foul an Bradley Fink Glück hatte, keinen Elfmeter zu kassieren, die bis dato beste Chance. Fink bediente Göktan Gürpüz, sein Querpass war aber nicht gut genug, der Winkel spitz und der Abschluss konnte pariert werden. Der anschließende Eckball sorgte für die nächste Chance.

Die Verbesserung im Spiel des BVB machte sich dann auch auf der Anzeigetafel bemerkbar. Bynoe-Gittens erzielte nach 36 Minuten den Ausgleich nach einer schönen Hereingabe von der linken Seite. Vor der Pause gab es auf beiden Seiten noch jeweils eine ordentliche Chance, mit dem 1:1 gingen die Teams dann in die Kabine.

Weitere News und Berichte rund um den deutschen Fußball 

Fink lässt den BVB nach der Pause jubeln

Kurz nach der Pause jubelte der BVB. Bradley Fink setzte sich im Strafraum gut durch, traf zum 2:1 für die Dortmunder, die das Spiel damit drehten. Dortmund tat die Führung sichtlich gut, die Schwarzgelben spielten auch nach dem Treffer zum 2:1 weiter nach vorne und wollten das Spiel jetzt entscheiden. In der 57. Minute brannte es mal wieder im Strafraum des BVB, als Hertha endlich mal wieder Tempo aufnahm und über die rechte Seite angriff. Die Hereingabe war gefährlich, aber im Getümmel kam es nicht zu einem gefährlichen Abschluss. Hertha traute sich nach einer guten Stunde wieder mehr zu, Dortmund war jetzt das Team, das erneut leichte Probleme bekam.

Hertha BSC erhöhte sukzessive das Risiko, kam aber eher aus der Distanz zum Abschluss. Dortmund ließ einige gute Konterchancen liegen, Fink hatte noch eine Möglichkeit mit der Hacke, als er mit dem Rücken zum Tor zum Abschluss kam. Der Ball verfehlte den Kasten nur knapp. Die Schlussphase zeichnete sich vor allem dadurch aus, dass es auf dem Feld zunehmend hektischer wurde. Hertha lief die Zeit davon, Dortmund bekam nur wenig Ruhe in das Spiel. Hinzu kamen Unterbrechungen und Krämpfe.

(Photo by Martin Rose/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

HSV: Abwahlantrag gegen Marcell Jansen

HSV: Abwahlantrag gegen Marcell Jansen

5. Oktober 2022

News: Trotz der starken sportlichen Ergebnisse herrscht außerhalb des Platzes beim HSV erneut Chaos. Finanzvorstand Thomas Wüstefeld trat zurück, nun ist Marcell Jansen die Zielscheibe. HSV: Jansen „überfordert“? 24 Punkte, fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Der Hamburger SV ist enorm gut in die neue Saison gestartet. Trainer Tim Walter genießt großes Vertrauen, die Neuzugänge […]

Hertha BSC: Lars Windhorst will weg!

Hertha BSC: Lars Windhorst will weg!

5. Oktober 2022

News: Mit großen Ambitionen investierte Lars Windhorst in die Hertha aus Berlin. Nach einer sportlich äußerst schweren Zeit und Nebengeräuschen außerhalb des Feldes, will der Investor die Zusammenarbeit beenden. Windhorst – „Keine Perspektive für eine erfolgreiche wirtschaftliche Zusammenarbeit“ Zuletzt berichtete der „SPIEGEL“, dass der 45-Jährige eine israelische Sicherheitsfirma beauftragte, um Ex-Hertha-Präsident Gegenbauer aus dem Amt […]

Bayer Leverkusen: Abschied von Seoane fix? – Alonso übernimmt offenbar

Bayer Leverkusen: Abschied von Seoane fix? – Alonso übernimmt offenbar

5. Oktober 2022

News | Gerardo Seoane steht nach Bayer Leverkusens Niederlage gegen den FC Porto vor dem Aus. Die positiven Ergebnisse, die Vorstand Fernando Carro „sehr, sehr, sehr kurzfristig“ forderte, bleiben weiterhin aus. Xabi Alonso scheint der Nachfolger zu werden. Tah stellt sich hinter Seoane – Rolfes und Carro schweigen Als Anthony Taylor am späten Dienstagabend das […]


'' + self.location.search