BVB | Watzke: „Der Fußball muss für Symbolpolitik herhalten“

BVB-Geschäftsführer Watzke sieht Geisterspiele kritisch.
News

News | Die Bundesliga startet mit Geisterspielen ins Jahr 2022. Dafür bringt BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wenig Verständnis auf.

BVB-Chef Watzke: „Solche Geisterspiele hält der Fußball nicht lange durch“

Trotz einer Impfquote von über 70 Prozent sowie der zuvor angeordneten Zulassung von ausschließlich vollständig geimpften Personen in den Stadien, ist der gesamte Profisport in Deutschland wieder von Geisterspielen betroffen. Nicht nur die Stimmung bleibt aus, sondern auch eine wichtige Einnahmequelle der Vereine.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (62) zeigte sich über den Beschluss verärgert. Im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ (via kicker) sagte er: „Richtig wäre es gewesen, einen Prozentsatz der Stadionkapazität zuzulassen. 8000 Zuschauer kann man im Signal Iduna Park und mit unserer Infrastruktur so verteilen, dass sie physisch so gut wie nichts miteinander zu tun haben.“

 

Borussia Dortmund kann im Normalfall über 80.000 Zuschauenden Platz bieten und verliert pro Heimspiel ohne Publikum über drei Millionen Euro. Daher betonte der Verantwortliche abermals: „Solche Geisterspiele hält der Fußball nicht lange durch. Das wird einem ganzen Wirtschaftszweig den Garaus machen.“

Mehr Informationen zur Bundesliga 

Watzke vertritt die Ansicht, dass der „Fußball für Symbolpolitik herhalten“ müsse und stellt in Frage „warum Musicalhallen zweimal pro Tag mit 750 Menschen und einer Auslastung von 45 Prozent besetzt werden und in den großen Freiluftstadien keine Zuschauer zugelassen sind“. Deshalb fühle „man sich schon ein wenig im Stich gelassen“. Wie lange es bei Spielen unter Ausschluss der Öffentlichkeit bleiben soll, ist aktuell nicht bekannt.

(Photo by Lars Baron/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Werder Bremen | Werners Vertrag verlängert sich bei Klassenerhalt automatisch

Werder Bremen | Werners Vertrag verlängert sich bei Klassenerhalt automatisch

17. Mai 2022

News | Ole Werner führte Werder Bremen als Trainer zurück in die Bundesliga. Sollte ihm der Klassenerhalt in der nächsten Saison gelingen, verlängert sich sein Vertrag automatisch. Klassenerhalt von Werder Bremen würde Vertrag von Werner verlängern Der SV Werder Bremen bejubelte am vergangenen Wochenende den direkten Wiederaufstieg. Großen Anteil daran hat ohne Zweifel auch Trainer […]

VfL Wolfsburg | Kohfeldt-Nachfolger? Thomas Reis mit Ausstiegsklausel bei Bochum

VfL Wolfsburg | Kohfeldt-Nachfolger? Thomas Reis mit Ausstiegsklausel bei Bochum

17. Mai 2022

News | Der VfL Wolfsburg beschäftigt sich auf seiner Trainersuche auch mit Bochums Thomas Reis. Der Coach wäre über eine Ausstiegsklausel zu verpflichten. Wolfsburg beschäftigt sich mit Reis – Ausstiegsklausel in Höhe von 2 Millionen Der VfL Wolfsburg ist nach der Entlassung von Florian Kohfeldt (39) am vergangenen Wochenende wieder auf Trainersuche für die kommende […]

Schalke 04 will Leipzigs Tom Krauß leihen

Schalke 04 will Leipzigs Tom Krauß leihen

17. Mai 2022

News | Der FC Schalke 04 kehrt als Zweitliga-Meister zurück in die Bundesliga. Fürs nächste Jahr würde man sich gerne mit einem Youngster von RB Leipzig verstärken. Schalke 04 mit Interesse an Tom Krauß Nachdem man in Gelsenkirchen schon am 33. Spieltag der Zweitliga-Saison den Wiederaufstieg perfekt machen konnte, konnte Schalke 04 an diesem Wochenende […]


'' + self.location.search