BVB | Wenig Spielzeit: Leihgabe Reinier „muss sich zeigen“

Reinier (BVB) im Benefizspiel gegen Hagen
News

News | Reinier ist beim BVB bislang noch außen vor und erhält nur wenig Spielzeit. Wird die Leihe von Real Madrid am Ende zum Missverständnis?

Rose über Reinier: „Wissen, was er kann“

Die Offensivabteilung von Borussia Dortmund ist in der Bundesliga (fast) außer Konkurrenz. Dort tummeln sich Spieler wie Erling Haaland (21), Marco Reus (32), Julian Brandt (25), Giovanni Reyna (18) oder Youngster Youssoufa Moukoko (16). Für Reinier (19) ist die Aussicht auf Spielzeit also relativ gering. „Der Junge ist erst 19 Jahre alt und hat bei uns gerade im Offensivbereich enorme Konkurrenz, auf seiner Position können Spieler wie Reus, Brandt oder auch Reyna spielen“, sagte Sportdirektor Michael Zorc (59) dem kicker.



Der junge Brasilianer wechselte 2020 für zwei Jahre per Leihe von Real Madrid zu Dortmund. Beim BVB konnte Reinier bislang allerdings nicht so richtig Fuß fassen. In der Debüt-Saison absolvierte die Leihgabe lediglich 19 Partien, nur eine davon von Beginn an. Reinier gelangen ein Treffer sowie ein Assist. Mit der brasilianischen Nationalmannschaft nahm der 19-Jährige im Sommer an den Olympischen Spielen teil und gewann Gold. Sein neuer Trainer Marco Rose (44) hält große Stücke auf ihn. „Wir haben seine Spielfreude gesehen. Wir sehen alle, was er für ein hervorragender Fußballer ist“, betonte Rose.

Mehr News zur 1. und 2. Bundesliga

Dennoch müsse Reinier noch weiter an sich arbeiten. „Er muss es in jedem Training und auf hohem Niveau in der Bundesliga und der Champions League zeigen und sich nachhaltig im Training anbieten, jeden Tag wieder, über Wochen“, forderte Rose, der erklärte, dass sein Schützling es „zum Großteil selbst in der Hand“ hat. In dieser Saison kam Reinier nur im DFL-Supercup gegen den FC Bayern München (1:3) zum einem siebenminütigen Kurzeinsatz.

Photo: BEAUTIFUL SPORTS/Zeising / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Werder Bremen tritt „Common Goal“ bei

Werder Bremen tritt „Common Goal“ bei

25. Mai 2022

News | Werder Bremen tritt als erster deutscher Profi-Verein der Bewegung „Common Goal“ bei. Dies gab der Klub am Mittwoch bekannt. Werder Bremen ist Teil von „Common Goal“ Werder Bremen hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass der Verein sich der Bewegung „Common Goal“ anschließen wird. Die Mitgliedschaft bei der Bewegung geht mit dem Versprechen einher, […]

Hertha BSC | Gegenbauer erhebt Vorwürfe gegen Windhorst: „Verein angezündet“

Hertha BSC | Gegenbauer erhebt Vorwürfe gegen Windhorst: „Verein angezündet“

25. Mai 2022

News | Nach seinem Rücktritt vom Amt des Präsidenten von Hertha BSC hat Werner Gegenbauer schwere Vorwürfe gegen Investor Lars Windhorste erhoben. Der 45-Jährige habe „mitten im Abstiegskampf den Verein angezündet“.  Hertha BSC: Gegenbauer erhebt nach Rücktritt Vorwürfe gegenüber Investor Windhorst Wie transfermarkt.de berichtet und sich dabei auf Interviews von Werner Gegenbauer (71) mit dem […]

Bayer Leverkusen: Verpflichtung von Adam Hlozek von Sparta Prag offenbar perfekt

Bayer Leverkusen: Verpflichtung von Adam Hlozek von Sparta Prag offenbar perfekt

25. Mai 2022

News | Adam Hlozek wechselt offenbar von Sparta Prag zu Bayer 04 Leverkusen. Der Transfer des 19-Jährigen soll bereits perfekt sein, demnach unterzeichnet der Stürmer in Leverkusen einen Fünfjahresvertrag. Bayer Leverkusen: Adam Hlozek kommt von Sparta Prag Wie Sport1-Chefeporter Patrick Berger berichtet, wechselt Adam Hlozek (19) von Sparta Prag zu Bayer 04 Leverkusen. Bei der […]


'' + self.location.search