BVB | Wenig Spielzeit: Leihgabe Reinier „muss sich zeigen“

Reinier (BVB) im Benefizspiel gegen Hagen
News

News | Reinier ist beim BVB bislang noch außen vor und erhält nur wenig Spielzeit. Wird die Leihe von Real Madrid am Ende zum Missverständnis?

Rose über Reinier: „Wissen, was er kann“

Die Offensivabteilung von Borussia Dortmund ist in der Bundesliga (fast) außer Konkurrenz. Dort tummeln sich Spieler wie Erling Haaland (21), Marco Reus (32), Julian Brandt (25), Giovanni Reyna (18) oder Youngster Youssoufa Moukoko (16). Für Reinier (19) ist die Aussicht auf Spielzeit also relativ gering. „Der Junge ist erst 19 Jahre alt und hat bei uns gerade im Offensivbereich enorme Konkurrenz, auf seiner Position können Spieler wie Reus, Brandt oder auch Reyna spielen“, sagte Sportdirektor Michael Zorc (59) dem kicker.



Der junge Brasilianer wechselte 2020 für zwei Jahre per Leihe von Real Madrid zu Dortmund. Beim BVB konnte Reinier bislang allerdings nicht so richtig Fuß fassen. In der Debüt-Saison absolvierte die Leihgabe lediglich 19 Partien, nur eine davon von Beginn an. Reinier gelangen ein Treffer sowie ein Assist. Mit der brasilianischen Nationalmannschaft nahm der 19-Jährige im Sommer an den Olympischen Spielen teil und gewann Gold. Sein neuer Trainer Marco Rose (44) hält große Stücke auf ihn. „Wir haben seine Spielfreude gesehen. Wir sehen alle, was er für ein hervorragender Fußballer ist“, betonte Rose.

Mehr News zur 1. und 2. Bundesliga

Dennoch müsse Reinier noch weiter an sich arbeiten. „Er muss es in jedem Training und auf hohem Niveau in der Bundesliga und der Champions League zeigen und sich nachhaltig im Training anbieten, jeden Tag wieder, über Wochen“, forderte Rose, der erklärte, dass sein Schützling es „zum Großteil selbst in der Hand“ hat. In dieser Saison kam Reinier nur im DFL-Supercup gegen den FC Bayern München (1:3) zum einem siebenminütigen Kurzeinsatz.

Photo: BEAUTIFUL SPORTS/Zeising / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Traoré mit Probetraining bei Dynamo Dresden

Traoré mit Probetraining bei Dynamo Dresden

23. September 2021

News | Ibrahima Traoré könnte bald einen neuen Arbeitgeber haben. Traoré absolviert aktuell ein Probetraining bei der SG Dynamo Dresden. Traoré bald für Dresden auf dem Feld? Ibrahima Traoré (33) war viele Jahre lang regelmäßiger Bestandteil der Bundesliga-Spieltage. Zuletzt wurde sein Vertrag bei Borussia Mönchengladbach allerdings nicht verlängert, weshalb er momentan vereinslos ist. Wie Zweitligist […]

Aue | Kalig: Karriereende mit 28 Jahren

Aue | Kalig: Karriereende mit 28 Jahren

23. September 2021

News | Fabian Kalig vom FC Erzgebirge Aue hat mit 28 Jahren seine Karriere verletzungsbedingt beenden müssen. Der Innenverteidiger war seit zwei Jahren ohne Einsatz.  Kalig „stolz auf das, was ich erreicht habe“ Dass ein Profi seine Karriere bereits vor dem 30. Lebensjahr beendet ist ungewöhnlich. Nicht im Falle von Fabian Kalig (28). Der Innenverteidiger […]

Mit Assistent Gerland: Di Salvo wird neuer U21-Cheftrainer

Mit Assistent Gerland: Di Salvo wird neuer U21-Cheftrainer

23. September 2021

News | Der DFB präsentierte kurz nach dem Abgang von Stefan Kuntz mit Antonio Di Salvo einen neuen Chefcoach für die U21. Der vorherige Co-Trainer wird von Hermann Gerland unterstützt werden. U21: Bisheriger Co-Trainer Di Salvo folgt auf Kuntz Antonio Di Salvo (42) wird neuer Cheftrainer der deutschen U21-Nationalmannschaft. Der bisherige Assistent des in die Türkei […]


'' + self.location.search