Bayer-Geschäftsführer Carro spricht sich für Watzke im UEFA-Exekutivkomitee aus

Carro
News

News | Fernando Carro ist seit 2018 Vorsitzender der Geschäftsführung bei Bayer 04 Leverkusen. In einem Interview sprach er sich nun für Hans-Joachim Watzke im UEFA-Exekutivkomitee aus. 

Carro wünscht sich Watzke im Exekutivkomitee der UEFA

Das Exekutivkomitee der UEFA verabschiedete kürzlich neue Regularien, die die Klubs dazu anhalten sollen, nachhaltiger zu wirtschaften. Maximal 70 Prozent der Einnahmen dürfen im europäischen Wettbewerb vertretene Klubs künftig in ihre Kader stecken, Geldgeber binnen drei Jahren aber bis zu 90 Millionen Euro an Defizit ausgleichen. Die Regeln sollen schrittweise eingeführt werden. Fernando Carro (57), Vorsitzender der Geschäftsführung bei Bayer Leverkusen, sprach im Kicker-Interview unter anderem über diese Veränderungen. 

Eine Obergrenze bei Gehältern wurde nicht vereinbart, die Gründe liegen auf der Hand: „Es gab keinen Konsens und es wäre rechtlich nur schwer durchsetzbar gewesen. Und selbst für den Fall einer Einigung: Wo hätte diese Grenze liegen sollen? 500 Millionen? 600 Millionen? Der FC Bayern ist bei rund 340 Millionen Euro Gehaltsetat im Jahr, Borussia Dortmund bei ca. 215, wir bei knapp 140 – eine Limitierung auf 500 Millionen Euro hätte in Deutschland nur den Bayern genutzt“, so Carro. 

Weitere News und Berichte rund um den internationalen Fußball

Auch der Posten im UEFA-Exekutivkomitee, den Rainer Koch angeboten hat, kam zur Sprache. Angesprochen darauf, ob sich Carro Hans-Joachim Watzke (62) im Exekutivkomitee wünscht, antwortete er: „Ja, ich wünsche mir Aki Watzke im Exko und glaube, die Chancen für diese Konstellation stehen nicht schlecht. DFB-Präsident Bernd Neuendorf könnte zur FIFA, er wäre dann automatisch auch bei den UEFA-Exko-Sitzungen dabei. Das wäre eine gute Konstellation für den deutschen Fußball.“

(Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

FC Bayern: Gnabry soll nicht ohne Verlängerung in die neue Saison gehen

FC Bayern: Gnabry soll nicht ohne Verlängerung in die neue Saison gehen

16. Mai 2022

News | Beim FC Bayern bahnen sich im Sommer einige Veränderungen an. Robert Lewandowski ist und bleibt ein heißes Thema, aber auch bei Serge Gnabry soll sich etwas tun. Beide sind bis 2023 an den Klub gebunden.  FC Bayern will ablösefreien Gnabry-Wechsel verhindern Im Sommer 2023 laufen die Verträge von Manuel Neuer (35), Robert Lewandowski […]

RB Leipzig: Nkunku und Olmo bleiben Fixpunkte, Kampl und Halstenberg sollen verlängern

RB Leipzig: Nkunku und Olmo bleiben Fixpunkte, Kampl und Halstenberg sollen verlängern

16. Mai 2022

News | Der Einzug in die UEFA Champions League ist in trockenen Tüchern, nun plant RB Leipzig auch die Zukunft. Der Kader soll verstärkt werden, einige Leistungsträger sollen bei den Sachsen bleiben.  Leipzig: Kampl und Halstenberg sollen verlängern Durch den Einzug in die UEFA Champions League hat RB Leipzig mehrere Millionen Euro zusätzlich sicher. Dieses […]

VfL Wolfsburg: Brekalo kommt zurück und will weg

VfL Wolfsburg: Brekalo kommt zurück und will weg

16. Mai 2022

News | Josip Brekalo spielt aktuell noch auf Leihbasis für den FC Turin, ist vom VfL Wolfsburg dorthin ausgeliehen. Eine Rückkehr im Sommer wird wohl erst einmal die Lösung sein, aber nicht auf Dauer. Wolfsburg: Brekalo kehrt zurück  Aktuell spielt Josip Brekalo (23) noch auf Leihbasis für den FC Turin. Der Kroate wird aber aller […]


'' + self.location.search