Clasico im Fokus, Top-4 der Bundesliga unter sich: Das Programm am Wochenende

Serie A

Wieder einmal steht ein Fußballwochenende auf dem Programm, das es so richtig in sich hat. Im Fokus steht der Clasico am Sonntag, aber auch die Top-4 der Bundesliga spielen an diesem Tag allesamt in direkten Duellen. Und das war noch längst nicht alles. 

Freitag: Schalke unter Druck, Kramer vor dem Aus?

Fast jede Woche heißt es, dass der Freitag nach einer Europapokalwoche noch sehr ruhig losgeht. In Anbetracht des Sonntags, der unter anderem den Clasico im Gepäck hat, mag das vielleicht sogar stimmen. Aber wenn in der 2. Bundesliga um 18:30 Uhr die beiden Spiele angepfiffen werden, geht es rund. Vor allem in Hamburg. Dort trifft St. Pauli am Millerntor auf den HSV, das Derby steht also an. Das Parallelspiel zwischen Fürth und Rostock kann auch interessant werden. 

Um 20:30 Uhr steht in der Bundesliga dann die Zukunft von Schalke-Coach Frank Kramer auf dem Spiel. Bei einer Niederlage gegen Hoffenheim ist die Trennung wohl unausweichlich. DAZN überträgt das Spiel und selbst bei einem Remis ohne deutliche Steigerung kann es eng werden. Ansonsten im Angebot: Straßburg gegen Lille (21 Uhr, DAZN), Brentford gegen Brighton (21 Uhr, Sky) und Rayo gegen Getafe (21 Uhr, DAZN). 

Weitere News und Berichte rund um den internationalen Fußball 

Samstag: Derby in Turin, Allegri unter Druck

Nach dem Freitag steht der Samstag auf dem Programm. Hier beginnt der Spaß ebenfalls wieder mit der 2. Bundesliga, die um 13 Uhr angepfiffen wird. Der KSC trifft auf Darmstadt, Magdeburg auf Braunschweig, Düsseldorf auf Nürnberg. 30 Minuten später kommt es in England zum Duell zwischen Leicester und Crystal Palace, all das auf Sky. Um 15 Uhr spielt Empoli in der Serie A gegen Monza, 30 Minuten danach kommt es zu vier Spielen in der Bundesliga. Bremen gegen Mainz, Stuttgart gegen Bochum, Wolfsburg gegen Gladbach und Frankfurt gegen Leverkusen – es gibt langweiligere Konferenzen. 

In England steht um 16 Uhr das Duell zwischen den Wolves und Nottingham an, um 16:15 Uhr spielt in Spanien Valencia gegen Elche. Anschließend gibt es eine kurze Durststrecke, ehe um 18 Uhr das Derby in Turin zwischen Torino und Juventus auf dem Programm steht. Gerade die „Gäste“ haben Probleme, unter der Woche auch verloren. Tottenham spielt zuhause um 18:30 Uhr gegen Everton und will in der Premier League oben dranbleiben. Sevilla hofft auf Mallorca auf eine weitere Leistungssteigerung, während Leipzig in der Bundesliga im Abendspiel zuhause Hertha BSC bezwingen will. 

CLasico Programm

(Photo by ANDY BUCHANAN/AFP via Getty Images)

Der Abend wird auch noch einmal unterhaltsam. Hannover und Bielefeld spielen um 20:30 Uhr im Topspiel der 2. Bundesliga gegeneinander, Atalanta BC will weiter ungeschlagen bleiben und um 20:45 Uhr Sassuolo die Grenzen aufzeigen. Aber Vorsicht, auch die Gäste sind stark. Um 21 Uhr kommt es im San Mames noch zum Spiel zwischen Athletic und Atletico Madrid. 

Clasico, Bundesliga-Top-4 und vieles mehr: Der Sonntag hat es in sich

Für den Sonntag muss man sich schon kurz sammeln. Also Notizheft raus, jetzt wird es hektisch! Schon um 12:30 Uhr trifft Inter zuhause auf Salernitana. Die Nerazzurri spielten unter der Woche 3:3 im Camp Nou, wollen vor allem den offensiven Schwung mitnehmen. In der 2. Bundesliga geht es um 13:30 Uhr los, Kiel spielt gegen Heidenheim, Paderborn gegen Sandhausen und Kaiserslautern gegen Regensburg. Celta Vigo spielt um 14 Uhr gegen Real Sociedad, Lazio um 15 Uhr gegen Udinese Calcio. Das alles ist quasi nur der Vorlauf, auch wenn um 15 Uhr schon große Namen in der Premier League spielen. Arsenal ist zu Gast bei Leeds United, Aston Villa empfängt Chelsea und Manchester United spielt zuhause gegen Newcastle.

Parallel dazu spielt auch noch Stade Rennais gegen Lyon, Köln trifft um 15:30 Uhr auf Augsburg. Das ist schon viel, doch jetzt wird es so richtig spannend. Um 16:15 Uhr trifft Real Madrid im Clasico in La Liga auf den FC Barcelona. Beide wollen den Sieg, vor allem Barça hat ihn nach dem fast sicheren Aus in der Champions League schon sehr dringend nötig. In den Niederlanden kommt es um 16:45 Uhr zu einem Topspiel zwischen Alkmaar und Feyenoord, um 17:30 Uhr spielt Liverpool an der Anfield Road gegen Manchester City. Viel lief bisher nicht zusammen für die Reds, aber ein Punktgewinn in dieser Partie könnte die Dinge deutlich verändern. 



Ebenfalls um 17:30 Uhr speilt der FC Union, Tabellenführer der Bundesliga, zuhause gegen Borussia Dortmund. Der BVB will den Anschluss nicht verlieren und diese Partie gewinnen. Neapel trifft um 18 Uhr auf Bologna, Espanyol um 18:30 Uhr auf Real Valladolid. Für den FC Bayern geht es um 19:30 Uhr um drei Punkte, zuhause empfängt der Rekordmeister den SC Freiburg, der in der Tabelle vor dem amtierenden Meister steht. Das soll sich schnellstmöglich ändern, wenn es nach den Gastgebern geht.

Um 20:45 Uhr trifft PSG zuhause auf einen seiner ärgsten Verfolger, Olympique Marseille ist zu Gast. Und OM hat nach dem Spiel in der Champions League gegen Sporting Schwung und Selbstvertrauen mitgebracht. Milan spielt um 20.45 Uhr noch bei Hellas Verona, Real Betis hat um 21 Uhr Almeria zu Gast. Das war es dann auch schon… 

Die Tipps des Redakteurs

St. Pauli 1:2 Hamburger SV

FC Turin 1:1 Juventus 

Tottenham 2:0 Everton 

Real Madrid 3:1 FC Barcelona

Liverpool 1:2 Manchester City

Union 1:1 Dortmund 

FC Bayern 2:0 Freiburg 

PSG 2:1 Marseille 

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Marokkos WM-Star Azzedine Ounahi vor Wechsel zu Olympique Marseille

Marokkos WM-Star Azzedine Ounahi vor Wechsel zu Olympique Marseille

28. Januar 2023

News | Bei der Weltmeisterschaft in Katar sorgte Azzedine Ounahi mit Marokko für Furore. Nun machen sich die starken individuellen Darbietungen des zentralen Mittelfeldspielers bezahlt und er wechselt zum französischen Traditionsverein Olympique Marseille. Ounahi – 10 Millionen Euro Ablöse inklusive Boni Mit seinem Heimatland Marokko lebte Azzedine Ounahi einen großen WM-Traum in Katar. Am Ende […]

Labbadia-Ärger über Schiedsrichter: „Noch nie gesehen, wie man da abpfeifen kann!“

Labbadia-Ärger über Schiedsrichter: „Noch nie gesehen, wie man da abpfeifen kann!“

28. Januar 2023

News | Mit 1:2 unterlag der VfB Stuttgart nach einem ordentlichen Auftritt am Freitagabend RB Leipzig. Für Bruno Labbadia gab es genügend Gründe, um zu meckern. Im Fokus stand dabei der Schiedsrichter.  Labbadia: „Dazu fällt mir nicht viel ein“ Bruno Labbadia war stinkig. Gehörig ärgerte sich der Trainer des VfB Stuttgart nach der jüngsten Niederlage […]

Bundesliga | Szoboszlai trifft doppelt: Leipzig besiegt Stuttgart – und macht Druck auf Bayern

Bundesliga | Szoboszlai trifft doppelt: Leipzig besiegt Stuttgart – und macht Druck auf Bayern

27. Januar 2023

News | 2:1 besiegte RB Leipzig am Freitagabend des 17. Bundesliga-Spieltags den VfB Stuttgart. Die Stimmen zur Partie. „Haben eine sehr gute Phase“ – Henrichs nach Arbeitssieg zufrieden Etwas gezittert und doch gewonnen: Dank Zauberfuß Dominik Szoboszlai hat RB Leipzig im Meisterrennen der Fußball-Bundesliga den Druck auf Spitzenreiter Bayern München erhöht. Mit einem Doppelpack führte […]