Bericht: FC Bayern arbeitet an Transfer von Frenkie de Jong – Kontakt zum Berater!

23. Januar 2022 | News | BY Manuel Behlert

News | Der FC Bayern hält die Augen auf dem Transfermarkt permanent offen, sucht nach Verstärkungen für den Kader. Ein Kandidat soll Frenkie de Jong, Mittelfeldspieler des FC Barcelona sein. Der Kontakt zur Spielerseite wurde wohl schon hergestellt. 

FC Bayern: Frenkie de Jong im Visier

Für mehr als 80 Millionen Euro wechselte Frenkie de Jong (24) im Sommer 2019 von Ajax zum FC Barcelona. Der Mittelfeldspieler aus den Niederlanden ist aktuell noch bis zum Sommer 2026 an die Katalanen gebunden und spielt in den Planungen von Trainer Xavi (41) eine wichtige Rolle. Doch laut einem Bericht der spanischen Marca wirbt der FC Bayern um den Spieler. Demnach hat der Rekordmeister sein Interesse bei den Beratern des 24-Jährigen hinterlegt.



Weitere News und Berichte rund um die Bundesliga 

Demnach soll der FC Bayern “alles daran setzen”, de Jong zu verpflichten, spätestens im Sommer 2022. Doch wie realistisch ist das? Nun ist die Marca grundsätzlich keine schlechte Quelle, hat aber eher eine Verbindung zu Real Madrid und nicht zum FC Barcelona. Das muss aber kein Grund sein, zu glauben, dass das Gerücht völlig aus der Luft gegriffen ist. De Jong würde für jeden Klub eine Verstärkung darstellen, das steht außer Frage.

Eine zentrale Frage ist die nach der Planung des Klubs im Mittelfeld. Leon Goretzka (26) und Joshua Kimmich (26) sind und bleiben zentrale Stützen, hinzu kommt Marc Roca (25), der zuletzt große Fortschritte machte. Der Vertrag von Corentin Tolisso (27) läuft aus, Marcel Sabitzer (27) wäre aber auch noch im Kader. Selbst bei einem Abgang von Tolisso bestünde mit einem fünften Spieler für das Zentrum durchaus ein Überangebot. Außerdem wäre der Niederländer sehr teuer, der Rekordmeister hat noch andere Baustellen, zum Beispiel rechts defensiv oder in der Innenverteidigung, sollte Niklas Süle (26) nicht verlängern.

(Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel