Der 1.FC Köln verpflichtet Dejan Ljubicic

Ljubicic 1.FC Köln
News

News | Der 1.FC Köln befindet sich weiterhin mitten im Abstiegskampf. Dennoch laufen die Zukunftsplanungen bereits auf Hochtouren. Mit Dejan Ljubicic steht nun der erste Neuzugang fest.

1.FC Köln: Ljubicic kommt ablösefrei und ligaunabhängig aus Wien

Beim 1.FC Köln ist nach den Siegen gegen Leipzig (2:1) und in Augsburg (3:2) der Glaube an den Klassenerhalt zurückgekehrt. Sportdirektor Horst Heldt (51) setzte in den letzten sechs Saisonspielen auf Trainerroutinier Friedhelm Funkel (67). Im Sommer soll dann ein Neuanfang auf dem Posten des Übungsleiters her. Im Kader werden ebenfalls einige Veränderungen vorgenommen werden. Die Verpflichtung von Dejan Ljubicic (23) bestätigten die Geißböcke heute, nachdem der Kicker erstmals über den Transfer berichtete. Der defensive Mittelfeldspieler lässt seinen Vertrag bei Rapid Wien auslaufen und wechselt ablösefrei in die Domstadt. Er unterschrieb bis 2025 – sowohl für die 1. als auch die 2.Bundesliga.

 

Heldt zeigte sich sehr erfreut über den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit: „Er hat eine unglaublich starke Saison gespielt und Rapid Wien mit seinen 23 Jahren bereits als Kapitän aufs Feld geführt. Das weckt natürlich Interesse. Ab Sommer wird er uns mit seinen herausragenden Qualitäten im defensiven Mittelfeld verstärken.“ Ljubicic verbrachte bislang fast seine gesamte Karriere beim österreichischen Rekordmeister. Nun wagt er sich erstmals aus der Heimat hinaus.

„Das ist ein großer Traditionsklub, und unabhängig davon, in welcher Liga der FC spielen wird, hat mir Horst Heldt eine sehr gute Perspektive aufgezeigt. Das ist der nächste richtige Schritt für mich, um mich fußballerisch und menschlich weiterzuentwickeln“, so der auch international erfahrene Mittelfeldakteur. Er brachte es schon auf elf Europa-League-Einsätze und lief einst für die U21 Österreichs auf. Eine Nominierung für die A-Nationalmannschaft erreichte Ljubicic bislang noch nicht.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Stuttgart | Mavropanos bleibt ein weiteres Jahr

Stuttgart | Mavropanos bleibt ein weiteres Jahr

24. Juni 2021

News | Konstantinos Mavropanos bleibt dem VfB Stuttgart erhalten. Der Innenverteidiger wird erneut für eine Saison auf Leihbasis für Stuttgart auflaufen. Mavropanos nach Leihe permanent bei Stuttgart? Konstantinos Mavropanos (23) wird auch in der kommenden Saison das Trikot des VfB tragen. Das bestätigte jetzt sein Stammverein FC Arsenal in einer Pressemitteilung. Der Grieche lief bereits […]

Leipzig gibt Clark-Verpflichtung bekannt – Direkte Leihe zu New York

Leipzig gibt Clark-Verpflichtung bekannt – Direkte Leihe zu New York

24. Juni 2021

News | Offensiv-Talent Caden Clark wechselt zu RB Leipzig. Der junge Amerikaner steht bei New York Red Bull unter Vertrag und wird für NY zunächst noch per Leihe auflaufen, ehe er sich Leipzig anschließt.  Clark schließt sich Leipzig an Caden Clark (18) wird in Zukunft das Trikot von RB Leipzig tragen. Das gaben die Leipziger […]

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

Leipzig | Sabitzer steht auf Wunschliste der AC Milan

24. Juni 2021

News | Die AC Milan verlor jüngst Hakan Calhanoglu an den Stadtrivalen Inter. Zu den Nachfolgekandidaten zählt Marcel Sabitzer. Milan: Sabitzer soll auf Calhanoglu folgen Die AC Milan verlor mit Hakan Calhanoglu (27) einen durchaus prägenden Mittelfeldakteur. Der türkische Nationalspieler entschied sich gegen eine Vertragsverlängerung und wechselte ablösefrei zum Erzfeind Inter. Doch schon zuvor beschäftigte […]