Dortmund auch defensiv stark, Bayern-Blitzstart und die kurze Ecke…

Bundesliga Awards

Meisterschaftskampf, Nervenspiele im Tabellenkeller und vieles zwischendrin: Auch der 22. Spieltag der Bundesliga war ereignisreich. Dortmund schlug Frankfurt zum Auftakt, RB Leipzig setzte ein Zeichen, während es für Paderborn und Werder immer düsterer wird. Wir blicken zurück!

„Gegen das Chaos“-Award: Hertha BSC

In den vergangenen Tagen war viel los bei Hertha BSC, darunter litt vor allem die Konzentration auf die sportliche Situation. Der Rücktritt von Jürgen Klinsmann, den der Trainer auf Facebook verkündete, das anschließende Theater und viel Ratlosigkeit beiden Verantwortlichen bestimmten die Schlagzeilen. Da geriet es fast in Vergessenheit, dass ein wichtiges Spiel in Paderborn anstand. Hertha BSC hatte in einigen Phasen des Spiels Probleme, setzte sich am Ende aber mit 2:1 durch. Den entscheidenden Treffer, der für Ruhe sorgte, erzielte Matheus Cunha, ausgerechnet der Neuzugang, der erst in den vergangenen Tagen zur Mannschaft stieß und nur das Chaos miterlebte.

Vorne hui, hinten auch: Borussia Dortmund

Schon zum Auftakt des 22. Spieltags gewann Borussia Dortmund zuhause gegen Eintracht Frankfurt. Dabei zeigte sich der BVB vor allem offensiv wieder einmal bester Laune, nutzte die Fehler der Hessen und spielte sich einige Chancen heraus. Was überraschte war die zuletzt häufig kritisierte Defensive. Der BVB verteidigte gesamtmannschaftlich sehr gut, ließ wenig zu, im Kollektiv bemühte sich jeder Spieler, Lücken zuzulaufen und Frankfurts Offensive um Chandler, Kostic & co. nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Das gelang auch, denn die Gäste aus Frankfurt hatten nur wenige Torchancen, Dortmund gewann verdient mit 4:0.

Elfmeterfestival: Hoffenheim vs. Wolfsburg

Das Spiel zwischen der TSG Hoffenheim und dem VfL Wolfsburg stand unter dem Zeichen des Elfmeters. Drei Strafstöße gab es in diesem Spiel, davon zwei für die Gäste aus Wolfsburg. Wout Weghorst, der Toptorjäger der Wölfe, blieb cool und verwandelte beide Strafstöße. Doch auch die Kraichgauer blieben natürlich nicht ohne Chance vom Punkt. Diese Gelegenheit ließ sich Andrej Kramaric nicht nehmen und erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2. Doch das half am Ende nichts, denn Weghorst konnte auch aus dem Spiel heraus treffen, Wolfsburg gewann mit 3:2.

Spaziergang-Award: RB Leipzig

Am Samstagnachmittag spielte RB Leipzig zuhause gegen Werder Bremen. Die Vorzeichen vor dem Spiel waren klar verteilt, dennoch erhoffte sich Werder etwas mitnehmen zu können. Doch dafür hätte der Gast seine Topform erreichen müssen – und davon war Werder meilenweit entfernt. Zusätzlich zu eigenen Problemen im Spiel nach vorne hatte die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt auch noch unerklärliche Probleme bei gegnerischen Standardsituationen.

(Photo by ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images)

Leipzig boten sich so einige Chancen, nach Treffern von Klostermann und Schick war das Spiel bereits entschieden. Am Ende gewann RB Leipzig mit 3:0 und nach dem Spiel teilte unter anderem Konrad Laimer mit, dass man vor dem CL-Spiel gegen die Spurs die Chance nutzte und ein wenig Kräfte sparte.

Wechselbad der Gefühle: Union vs. Bayer 04

Am Samstagnachmittag standen sich Union Berlin und Bayer Leverkusen an der Alten Försterei gegenüber. Der Gastgeber ging früh in Führung! Christian Gentner erzielte einen herrlichen Treffer, ließ Hradecky im Tor der Werkself keine Chance. Leverkusen kam nur schwer ins Spiel, traf aber durch Havertz zum 1:1, was die Euphorie der Gastgeber dämpfte. Im Spiel gab es Phasen, in denen Union besser war, aber auch einige Phasen, in denen Leverkusen für Furore sorgte. Als Diaby das 1:2 erzielte, sah es so aus, als würde Leverkusen auf der Siegerstraße sein, aber Union hatte erneut ein Traumtor in petto. Bülter sorgte für Ekstase, als er den Ball herausragend ins lange Eck schlenzte, aber den Schlusspunkt setzte Karim Bellarabi. Leverkusen gewann also ein abwechslungsreiches Spiel mit 3:2.

„Kurze Ecke“-Award: Jarstein & Gikiewicz

Wenn Torhüter durch Schüsse in die kurze Ecke überwunden werden, sehen sie meistens nicht besonders gut aus. Am Samstagnachmittag trat dieses Phänomen gleich zweimal auf. Beim Spiel zwischen Paderborn und Hertha BSC fand ein langer Ball Paderborns Winterneuzugang Srbeny, der aus enorm spitzem Winkel versuchte, den Ball noch irgendwie in die Mitte zu bringen. Das gelang auch und Srbeny erwischte Hertha-Torhüter Jarstein, der den Ball ins Tor lenkte, auf dem falschen Fuß. An der Alten Försterei sorgte Karim Bellarabi für eine ähnliche Szene, als er in der Nachspielzeit von Außen in Richtung Tor dribbelte und Rafal Gikiewicz aus spitzem Winkel überwinden konnte.

Blitzstart-Award: FC Bayern

Der FC Bayern München sah am Freitag und Samstag, wie die Konkurrenz, bestehend aus Dortmund, Gladbach und Leipzig, ihre Spiele souverän gewinnen konnte. Doch der Rekordmeister ließ sich davon nicht beirren und legte bereits in den ersten 11 Minuten den Grundstein für den eigenen Sieg beim 1. FC Köln. Nach Toren von Lewandowski, Coman und Gnabry führte der FC Bayern bereits nach der Anfangsphase mit 3:0 und ließ keinen Zweifel aufkommen, dass man als Sieger vom Platz gehen wird. In der 2. Halbzeit folgte zwar erneut ein Leistungseinbruch, der aber – auch aufgrund sehr guter Paraden von Manuel Neuer – am Ende keine großen Auswirkungen auf das Resultat hatte. Bayern gewann mit 4:1 und bleibt damit Tabellenführer.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

 (Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Eintracht Frankfurt | Amin Younes wechselt nach Saudi-Arabien

Eintracht Frankfurt | Amin Younes wechselt nach Saudi-Arabien

14. Januar 2022

News | Bei Eintracht Frankfurt und Amin Younes herrscht endlich Klarheit. Der Spieler wechselt nach Saudi-Arabien. Younes von Eintracht Frankfurt zu Al-Ettifaq Amin Younes (28) und Eintracht Frankfurt. Die Anstellung des Offensivspielers am Main wird wohl für immer eine der komischeren Geschichten des deutschen Fußballs bleiben. In der letzten Spielzeit blühte der Dribbler auf, war […]

BVB | Geldstrafe für Jude Bellingham

BVB | Geldstrafe für Jude Bellingham

7. Dezember 2021

News | Die Strafe für Jude Bellingham steht fest. Der Engländer muss für seine Aussagen nach dem Spiel des BVB gegen den FC Bayern eine Geldstrafe zahlen. Jude Bellingham muss Geldstrafe zahlen Das Ermittlungsverfahren des DFB gegen Jude Bellingham (18) wurde innerhalb eines Tages abgeschlossen. Am Montagmittag verkündetet der Verband die Aufnahme der Ermittlungen, am […]

Wolverhampton will Kaufoption für Hwang ziehen – Leipzig winkt Gewinn

Wolverhampton will Kaufoption für Hwang ziehen – Leipzig winkt Gewinn

3. November 2021

News | Hee-chan Hwang erlebte ein enttäuschendes Jahr in Leipzig. Bei den Wolverhampton Wanderers ergeht es ihm deutlich besser, sodass eine langfristige Zusammenarbeit entstehen soll. Leipzig: Wolverhampton will Hwang für 16,5 Millionen Euro fest verpflichten Hee-chan Hwang (25) wechselte im Sommer 2020 vom Partnerklub aus Salzburg nach Leipzig. Dort nahm er allerdings – nach anfänglicher Corona-Erkrankung […]


'' + self.location.search