DFB-Pokal: Darmstadt und Bremen nach 90 Minuten, Union nach Verlängerung weiter

Werder Cottbus DFB-Pokal
News

News | Drei Spiele gab es auf frühen Anstoßzeit im DFB-Pokal am Montagabend. Unter anderem waren Union und Bundesliga-Aufsteiger Werder Bremen im Einsatz. 

DFB-Pokal: Darmstadt souverän, Bremen wackelig weiter

Drei Spiele fanden am frühen Montagabend im DFB-Pokal statt. Zwei Klubs aus der Bundesliga, namentlich Werder Bremen und der FC Union, waren im Einsatz. Den ersten Aufreger gab es aber beim Zweitligisten Darmstadt, der in Ingolstadt spielte. Ein Freistoß der Lilien knallte an die Latte. Auch Werder traf früh den Pfosten, war in Cottbus auch sehr schnell spielbestimmend. Eine gute Viertelstunde war gespielt, als der SV Darmstadt 98 in Führung ging. Marvin Mehlem bediente Philipp Tietz, der vor dem Tor nur noch einschieben musste.

Darmstadt bestimmte auch weiterhin die Partie, gleiches galt für Werder. Union tat sich in einigen Passagen ein wenig schwer, kam zu selten gefährlich vor das Tor. In Cottbus war Bremen mitunter zu ungenau, insgesamt aber dominant und spielfreudig. Das 0:1 für die Favoriten lag in der Luft. Chemnitz schaffte es nach einer guten halben Stunde zunehmend, das Spiel ausgeglichen zu gestalten, Union kam vor allen durch hohe Bälle oder Standardsituationen zu Gefahr. Noch vor der Pause machte der SV Darmstadt 98 mehr aus seiner Überlegenheit. Mit dem 0:2 durch Tobias Kempe fiel schon quasi die Vorentscheidung. Auch Werder Bremen traf vor dem Pausenpfiff noch. Romano Schmid setzte das erste Zeichen auf der Anzeigetafel für den Bundesligisten. 

Weitere News und Berichte rund um den deutschen Fußball 

In der zweiten Halbzeit verwaltete Darmstadt das Ergebnis, hatte aber in regelmäßigen Abständen seine Möglichkeiten. Bremen dominierte ebenfalls den Ballbesitz, Cottbus kam nicht zu allzu vielen Chancen. Interessanter war es aber in Chemnitz. Union hatte mehr Abschlüsse, aber nicht viel mehr Ballbesitz. Und Tobias Müller brachte in der 62. Minute den Außenseiter in Führung. Allerdings: Union konnte sehr schnell antworten und traf nur zwei Minuten danach durch Jordan Siebatcheu zum 1:1. Werder machte knapp 20 Minuten vor dem Ende den Sack zu, Mitchell Weiser war der Torschütze. 

Allerdings: Werder wurde ein wenig zu nachlässig und kassierte den Anschlusstreffer, gut zehn Minuten vor dem Ende. Darmstadt machte nur wenig später alles klar, Magnus Warming stellte auf 0:3. Union rannte in Chemnitz am Ende noch einmal an, schaffte es aber nicht, den Ball noch einmal über die Linie zu drücken. Die Köpenicker mussten also in die Verlängerung. Werder musste zittern, Cottbus machte noch einmal Druck, aber am Ende reichte es nicht mehr für die Lausitzer.

Union tat sich auch in der Verlängerung, in der es nun mehr Zweikämpfe gab und das Spiel häufiger unterbrochen war, durchaus schwer. Die Köpenicker hatten dann aber in der 114. Minute eine Idee und trafen nach einem Eckball zum 1:2. Kevin Behrens war der Torschütze. Dieses Tor reichte den Köpenickern für den Einzug in die 2. Runde.

Die Ergebnisse im Überblick:

Chemnitzer FC 1:2 n.V. Union Berlin

Tore: 1:0 Müller (62.); 1:1 Siebatcheu (64.); 1:2 Behrens (114.)

Energie Cottbus 1:2 Werder Bremen 

Tore: 0:1 Schmidt (43.); 0:2 Weiser (73.); 1:2 Heike (80.)

FC Ingolstadt 0:3 Darmstadt 98 

Tore: 0:1 Tietz (15.); 0:2 Kempe (41., E); 0:3 Warming (84.)

(Photo by Boris Streubel/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Champions League: VARnsinn bei Leverkusen-Pleite in Porto

Champions League: VARnsinn bei Leverkusen-Pleite in Porto

4. Oktober 2022

News | Bayer 04 Leverkusen musste am Dienstagabend in der Champions League eine 0:2 (0:0)-Auswärtspleite beim FC Porto hinnehmen. Der VAR sorgte für eine skurrile Szene.  Leverkusen verliert nach VAR-Chaos in Porto Nächster Rückschlag für Bayer 04 Leverkusen und Trainer Gerardo Seoane. Am Dienstagabend musste sich die Werkself mit 0:2 beim FC Porto geschlagen geben. […]

BVB hat nächsten Ajax-Star auf dem Zettel: Kommt Kudus im Sommer?

BVB hat nächsten Ajax-Star auf dem Zettel: Kommt Kudus im Sommer?

4. Oktober 2022

News | Nach Sebastien Haller könnte sich der BVB erneut bei Ajax bedienen. Offenbar steht Mohammed Kudus auf dem Zettel der Verantwortlichen. BVB setzt auf internen Trumpf bei Kudus Wechselt Mohammed Kudus (22) im Sommer zum BVB? Wie die Bild berichtet, soll man in Dortmund seine Fühler nach dem Stürmer ausgestreckt haben. Der Ghanaer ist schnell und […]

1. FC Nürnberg: Markus Weinzierl neuer Cheftrainer

1. FC Nürnberg: Markus Weinzierl neuer Cheftrainer

4. Oktober 2022

News | Nach der Entlassung von Robert Klauß übernimmt Markus Weinzierl als Cheftrainer beim 1. FC Nürnberg. Dieter Hecking hofft, dass der 47-Jährige eine Trendwende einleiten kann. Weinzierl übernimmt in Nürnberg Markus Weinzierl (47) wird neuer Cheftrainer des 1. FC Nürnberg, wie der Klub am Dienstagvormittag verkündet. Den Vertrag habe der 47 Jahre alte Fußball-Lehrer […]


'' + self.location.search