DFL liegen fünf Investoren-Angebote vor – Verhandlungen beginnen

13. Dezember 2023 | News | BY Gero Lange

Die Klubs der DFL haben einem Investoren-Einstieg mehrheitlich zugestimmt. Aus diesem Grund verhandelt die Geschäftsführung nun mit potenziellen Investoren. Insgesamt liegen vier Angebote vor, welche die vorab festgelegten Kriterien erfüllen. 

DFL beginnt Verhandlungen mit Investoren – fünf Angebote liegen vor

Nachdem der Investoren-Einstieg bei der DFL durch die Vereine am Montag abgesegnet worden ist, starten nun die Verhandlungen. Wie die Sport Bild in ihrer Ausgabe vom Mittwoch berichtet, liegen der Geschäftsführung der DFL derzeit fünf Angebote vor. Die beiden Geschäftsführer, Steffen Merkel und Marc Lenz, dürfen die Verhandlungen bis zum Ende führen, ohne eine weitere Abstimmung mit den Klubs durchführen zu müssen. Dieses Votum haben die beiden vorab bekommen.



Zwei Angebote belaufen sich auf eine Summe von einer Milliarde Euro, eins auf 950 Millionen Euro und eins auf 850 Millionen Euro. Ein fünftes Angebot erfüllt bislang die Anforderungen hinsichtlich des Geldes und des Mitspracherechts des Inverstors noch nicht. Vorgegeben war der Bereich von 800 Millionen bis eine Milliarde Euro.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Verkauft werden sollen nicht mehr als acht Prozent der Erlöse, welche aus einer DFL-Tochtergesellschaft „für die nationale und internationale TV-Vermarktung“ hervorgehen. Der Verkauf soll im ersten Quartal 2024 abgeschlossen werden, da im zweiten Quartal der Verkauf der TV-Rechte ansteht.

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS